11.06.2020 10:11 Uhr

Helena Fürst mit neuer Trash-Show?

imago images / Andreas Weihs

Helena Fürst soll ins Fernsehen zurückkehren. Im Rahmen einer neuen Trash-Show, wird die 46-Jährige also wohl bald wieder für jede Menge Wirbel und Unterhaltung sorgen.

Dabei gelangte die „Fürstin“ vor rund 12 Jahren eher durch Zufall ins deutsche TV. Damals wurde die gelernte Betriebswirtin in der Sat.1-Sendung „Gnadenlos gerecht – Sozialfahnder“ während ihrer Arbeit als Sozialfahnderin von Kameras begleitet.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Helena Fürst (@die.fuerstin) am Feb 28, 2020 um 3:05 PST

Anwältin der Armen

Rund zwei Jahre später bekam Helena mit „Helena Fürst –Anwältin der Armen“ dann ihre erste eigene Show bei RTL, wo sie sich für Arbeitslose eingesetzt hat.

2016 folgte eine Teilnahme beim Dschungelcamp, doch zuletzt war es eher ruhiger um die Offenbacherin geworden. Vor wenigen Wochen hat sie sich immerhin als Rapperin versucht. Wie die „Bild“-Zeitung berichtet hat, soll die Kämpfernatur allerdings schon bald ihr Comeback auf den Bildschirmen feiern.

Darum geht’s in der Show

Seit dem 9. Juni sollen Helena und neun weitere Promis nämlich ohne Kontakt zur Außenwelt in einer Villa wohnen und dabei gefilmt werden. Mit dabei sind unter andrem wohl auch Sarah Knappik, Melanie Müller sowie Aurelio Savina.

Die Kandidaten sollen sich untereinander mit Likes bewerten und wer am Ende die meisten absahnt, darf sich über den Gewinn von 100.000 Euro freuen. Zudem können die Bewohner den anderen Kandidaten auch Likes abkaufen und somit mit den positiven Bewertungen handeln. Klingt jedenfalls ganz danach, als ob Stress und Beef zwischen den Teilnehmern vorprogrammiert wäre.

Die Show, die dabei dem Bericht zufolge entsteht nennt sich „Like Me I’m Famous“ und soll im August zunächst auf der RTL-Plattform „TVNow“ ausgestrahlt werden. Offiziell bestätigt wurde das Format seitens des Senders bisher allerdings noch nicht.