Donnerstag, 14. November 2019 10:26 Uhr

Henning Baum: Rührung ja, Tränen nein

imago images / Revierfoto

Es gibt Menschen, die fangen im Kino schnell zu weinen an. Der TV- und Kinoheld Henning Baum gehört nicht dazu.

Schauspieler Henning Baum („Der letzte Bulle“), der in seinem Habitus gelegentlich an Götz George erinnert, vergießt bei rührenden Filmen keine Tränen. „‚Jenseits von Afrika‘ ist schon ein Film, der sehr zu Herzen geht“, sagte der 47-Jährige am Mittwochabend in der Magazinsendung „zibb“ vom rbb. „Ich weine da jetzt nicht los, aber es rührt mich“, hieß es weiter.

Der Schauspieler, der aktuell als knallharter Ermittler mit Machosprüchen in der Kinoversion von „Der letzte Bulle“ zu sehen ist, kann sich nicht vorstellen einen anderen Typ Mann zu verkörpern. „Ich finde da den inneren Widerhall nicht, ich hätte keine Lust, das zu spielen“, so Baum. Er habe sich als Schauspieler ein anderes Image aufgebaut.

Henning Baum: Rührung ja,Tränen nein

© ARD Degeto/Conny Klein

„Mein Schwiegervater, der Camper“

Am Samstagabend ist Baum in der ARD in dem Film „Mein Schwiegervater, der Camper“ in der Titelrolle zu sehen. Und darum geht’s: Markus (Oliver Wnuk) ist der manngewordene Traum vieler Schwiegermütter: Er sieht gut aus, ist ein erfolgreicher Anwalt und wünscht sich eine Familie. Als seine neue Flamme Lena (Birte Hanusrichter) auf Anhieb ungeplant schwanger wird, wähnt sich Markus unverhofft am Ziel. Leider steht dem jungen Glück ausgerechnet der Schwiegervater in spe im Weg: Campingplatz-Pächter Hartmut (Henning Baum), der weder von Lenas neuem Freund noch von ihrer Schwangerschaft weiß.

Henning Baum: Rührung ja,Tränen nein

Hartmut (Henning Baum, re.) möchte Markus (Oliver Wnuk) vergraulen. © ARD Degeto/Conny Klein

Er wünscht sich ihren „Ex“ Andi (Tim Kalkhof) als Schwiegersohn, der später die Anlage und sein Lebenswerk weiterführen soll. Als Markus erstmals auf dem Campingplatz aufkreuzt, beginnt für ihn ein Spießrutenlauf. Zusammen mit der eingeschworenen Camper-Community, die ihren „Käpt’n“ Hartmut wie einen Superhelden verehrt und eisern zu Andi hält, tut Hartmut alles, um den Neuen seiner Tochter zu vergraulen.

Lena zuliebe zeigt Markus jedoch erstaunliche Nehmerqualitäten. Ausgerechnet seine Zukünftige macht es ihm zusätzlich schwer: Wenn es sich Markus bei ihrem geliebten Papa versaut, ist es aus mit Beziehung und Familie! (dpa/KT)

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren