Samstag, 12. Oktober 2019 19:45 Uhr

Hier rutscht Alexandr Magala mit einem Schwert im Hals in die Tiefe

Foto: TVNOW / Stefan Gregorowius

Wie in jeder Folge bedient sich die Redaktion von „Das Supertalent“ auch in der heutigen Ausgabe der RTL-Castingshow bei den Schwesterformaten im Ausland. Alexandr „Alex“ Magala trat zuletzt in diesem Jahr bei „America’s Got Talent“ auf. Was er da präsentierte zeigt er heute auch den deutschen Zuschauern.

Alexandr Magala wuchs in Moldawien auf. „Es ist ein armes Land, und wir hatten nicht viel“, erinnert sich der 30-Jährige. 2011 wanderte Alex in die USA aus, um den amerikanischen Traum zu leben und sich Stück für Stück den steinigen Weg zum Weltklasse-Artist hinaufzuarbeiten. „Das Schwertschlucken habe ich in 100 Tagen erlernt“, erinnert sich der 30-Jährige, der inzwischen in Los Angeles wohnt.

Supertalent: Hier rutscht Alexandr Magala mit einem Schwert im Hals in die Tiefe

Foto: TVNOW / Stefan Gregorowius

„Ich werde heute mein Leben riskieren“

Vor seinen Auftritten ist Alex immer nervös, denn bei seinen Performances geht der Schwertschlucker mit seinen akrobatischen Elementen regelmäßig ein hohes Risiko ein. „Ich kann das nicht allzu oft hintereinander machen“, erklärt er. „Denn jedes Mal verletze ich mich dabei ein bisschen.“ Für die Show heute Abend verspricht Alex: „Ich werde heute mein Leben riskieren und eine Nummer zeigen, die Deutschland noch nie zuvor gesehen hat.“

Supertalent: Hier rutscht Alexandr Magala mit einem Schwert im Hals in die Tiefe

Foto: TVNOW / Stefan Gregorowius

Und tatsächlich lässt sein Auftritt die Jury mehr als einmal zusammenzucken. „Ich hab so was Gefährliches noch nie gesehen“, bestätigt Oberjuror Dieter Bohlen. Denn mit einem Schwert im Hals lässt sich Magala kopfüber an einer Stange in Richtung Boden gleiten. Da ist wohl vor allem Präzision gefragt. Sicherheitsanker am Schaft der Waffe sollen aber ein zu tiefes Eindringen verhindern.

Wir haben hier das Video zu der Performance. Beim Anschauen sind allerdings starke Nerven gefragt! Die gesamte Folge ist auch bei TVNow zu sehen.

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren