17.12.2019 19:20 Uhr

Huch, Pietro Lombardi, was geht denn da ab?

Carina Hollert aus Plön mit Jurymitglied Pietro Lombardi bei der Arbeit. Foto: TVNOW / Stefan Gregorowius

Die neusten Bilder von Pietro Lombardi sind dazu geeignet seine Anhängerschaft auf eine falsche Fährte zu locken! Hat der Frauenschwarm jetzt eine neue Freundin oder was? Nö, die Dame, die da etwas unbeholfen auf dem Sänger herumturnt, tut dies leider nur beruflich.

Das heiße Material erreichte heute unsere Redaktion, der Grund ist ein ganz simpler: Wir mögen doch die Werbetrommel rühren für die neuste Staffel von DSDS, die schon am 4. Januar bei RTL und TVNow an den Start geht. Mit dabei zum zweiten Mal hintereinander (neben Chefjuror Dieter Bohlen): Xavier Naidoo, Soulstar, Songwriter, Producer und Musikdozent, Oana Nechiti (Profitänzerin „Let’s Dance“, Choreographin und Stilikone) und Pietro Lombardi (Gewinner der achten DSDS-Staffel, Chartstürmer und 1A-Schnuckelchen).

Huch, Pietro Lombardi, was geht denn da ab?

Foto: TVNOW / Stefan Gregorowius

„Dieter sucht den Supersingle“

Neben der eigentlichen Suche nach einem RTL-Superstar wird in der 17. Staffel ein zweiter Handlungsstrang aufgemacht. „Dieter sucht den Supersingle“ für Pietro, denn der ist ja seit vier Jahren Single und möchte sich wieder verlieben. Und Dieter Bohlen hat sich vorgenommen, seinem jungen Kollegen bei der Partnersuche zu helfen. Er forscht, ob sich unter den Kandidatinnen nicht jemand finden lässt. So kommt es in der neuen Staffel zu liebevollen Seitenhieben, nicht immer ernst gemeinten Tipps und auch herzhaften Lachern.

Huch, Pietro Lombardi, was geht denn da ab?

Foto: TVNOW / Stefan Gregorowius

In der zweiten Castingshow zum Beispiel erhält Pietro einen Liebesbrief. Die Kandidatin Carina Hollert aus Plön scheint nur Augen für ihn zu haben, für Pietro singt sie ihr Lied und hinterlässt am Ende sogar ihre Telefonnummer. Das wird jedoch nicht nur dem armen Pietro zu viel: „Mama wenn du das siehst, sorry!“ – Dieter verlässt beim Auftritt der Stripperin sogar das Studio.

Auch in der ersten Castingshow am 4. Januar 2020 ist es Pietro Lombardi der im Mittelpunkt steht: In Füssen castet die Jury beim schönstem Sonnenschein im Freien mit Blick auf den See und Schloss Neuschwanstein. Als Dieter Bohlen die Sängerin Júlia Kramárová sieht witzelt er: „Wenn die gut singt, muss Pietro in den See springen.“ Julia performt „Ain’t Nobody“ von Chaka Khan … Ob Pietro tatsächlich in den 14 Grad kalten Forggensee springen muss?

Huch, Pietro Lombardi, was geht denn da ab?

Foto: TVNOW / Stefan Gregorowius

„Goldene CD“

Ansonsten ist wieder alles dabei: Vom Puppenspieler über den Soldaten bis hin zur Tätowiererin treten begabte, unterhaltsame und aufsehenerregende Talente vor die Jury, um diese von ihren Gesangstalenten zu überzeugen. Jeder Juror hat die Möglichkeit in den Castings eine „Goldene CD“ zu vergeben, mit der besonders talentierte Sänger*innen ein direktes Ticket für den Auslandsrecall in Südafrika erhalten.

Huch, Pietro Lombardi, was geht denn da ab?

Die Jury (v.l.) Xavier Naidoo, Oana Nechiti, Pietro Lombardi und Dieter Bohlen. Foto: TVNOW / Stefan Gregorowius

(PV)

Das könnte Euch auch interessieren