Dienstag, 19. November 2019 19:10 Uhr

Hugo Egon Balder plaudert über seine 5. Hochzeit und die Tochter

Hugo mit Elena und den Kindern Canel und Saliha 2017. Foto: imago images / Future Image

Moderator und Entertainer Hugo Egon Balder ist aus dem deutschen Fernsehen kaum mehr wegzudenken, dabei wollte er früher was ganz anderes werden. „Ich habe mit vier Jahren schon Klavier gelernt und wollte wirklich Dirigent werden. Ich hatte es wirklich vor und dann kamen mir leider die Beatles dazwischen“, erzählt der Tausendsassa in der TV-Show „Dinner Party – Der Late-Night Talk“

Im  Gespräch mit Gastgeberin Sarah Valentina Winkhaus (40), die den eigentlichen Showmaster Simon Beeck (39) in der Show vertritt, verrät der 69-Jährige über seine Karriere, seine Leidenschaft fürs Theater, aber auch aus seinem Privatleben. Denn der TV-Star ist seit Sommer wieder verheiratet. Zum fünften Mal. Die Glückliche an seiner Seite ist Elena Su­mi­schew­skaja (53).

Hugo Egon Balder plaudert über seine 5. Hochzeit und die Tochter

Foto: Good Times

Dazu sagte Balder in der Show: „Naja, wir kennen uns jetzt seit 3,5 Jahren und […] [Elena] muss sich nichts mehr beweisen und muss mir nichts mehr beweisen und ich muss auch nichts mehr beweisen und wir haben einfach beschlossen, das wir solange zusammen bleiben, bis einer umfällt. Punkt! Das ist eigentlich…“

Der Vater  war  sein Vorbild

Sowohl seine Eltern, als auch wie er selbst als Vater einer Tochter ist und seine fünf Ehen werden so in gemütlicher Atmosphäre besprochen. So erzählt der Kabarettist beispielsweise: „Ich hatte sehr tolerante Eltern, die mir im Prinzip alles erlaubt haben. Ich bin mit 15 Jahren schon am Wochenende durch Deutschland gereist, weil ich in ‘ner Band war.“

Hugo Egon Balder plaudert über seine 5. Hochzeit und die Tochter

(v.l.) Hugo Egon Balder, Jacky Dreksler, Sarah Valentina Winkhaus; Foto: Good Times-Studios

Von seinen Eltern hat sich der TV-Moderator auch für die Erziehung seiner Kinder, Tochter Saliha (19) und Sohn Canel (18), abgeschaut, die aus seiner vierten Ehe mit Meral Canan (47) stammen. Dazu sagte er: „Ich bin sehr tolerant und liberal, wie mein Vater, und lass die Kinder einfach machen. Natürlich muss man ab und zu was sagen. Meine Tochter zum Beispiel war in London, hat da studiert, kam aber wieder zurück, jetzt weiß sie nicht genau was sie machen soll. Da müssen wir jetzt mal ein bisschen drüber reden, wo sie hin will“, verrät der ‚Genial daneben‘-Moderator.

Die Tochter ist alt genug

Was seine Tochter zukünftig macht, das will er aber auf keinen Fall bestimmen. „Sie ist jetzt 19 – da wusste ich auch nicht was ich machen sollte. Aber ich versuche dann immer schon zu sagen, komm jetzt wird’s aber mal Zeit, jetzt denk mal nach, was könntest Du, wenn nicht dann jobbe mal ein bisschen – das mache ich schon. Aber ich gehöre nicht zu den Vätern, die jetzt bestimmen was gemacht wird“, so der zweifache Vater weiter.

Auch über den Tod des Vaters spricht der ‚Birth Control‘-Schlagzeuger. „1970 starb mein Vater, […] das war für mich sehr einschneidend, ich war damals erst 20 und er hat leider das alles dann nicht mehr miterlebt – das war sehr traurig“, erzählt Hugo Egon Balder weiter.

Als Überraschungsgast ist übrigens Hugo Egon Balders langjähriger Wegbegleiter, Produzent Jacky Drecksler, im Studio.

„Dinner Party – Der Late-Night-Talk“ mit Simon Beeck wird in den Good Times-Studios in Köln aufgezeichnet und läuft immer Dienstag- auf Mittwochnacht um 00:15 Uhr in SAT.1

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren