20.02.2020 21:43 Uhr

Ilka Bessin: „Wenn ich Kritik bekomme, meckere ich erstmal herum“

imago images / Future Image

Ilka Bessin ist eine der 12 prominenten Tänzer der kommenden „Let’s Dance„-Staffel, die am Freitag startet. Die 1,90 m große ehemalige Cindy aus Marzahn Darstellerin tanzt gern, hat aber keine professionelle Tanzerfahrung.

Die 48-Jährige Spaßkanone möchte bei der Tanzshow versuchen durch Können, Sympathie und Witz zu überzeugen und erklärt: „Natürlich will ich mit meinem Tanz überzeugen. Trotzdem ist es auch eine Unterhaltungsshow. Ich habe in den letzten Staffeln gemerkt, dass ich niemanden sehen wollte, der immer perfekt tanzt. Mocki (sie meint Sabrina Mockenhaupt, die Red.) habe ich sehr gerne verfolgt, weil sie so herzerwärmend war. Ich schaue solche Sendungen, um Menschen kennenzulernen, die nicht perfekt und trotzdem stolz auf sich sind.“

Ilka Bessin: "Wenn ich Kritik bekomme, meckere ich erstmal herum"

Foto: TVNOW / Stefan Gregorowius

Trotzdem ist Ilka Bessins Ehrgeiz gepackt, sie will weit kommen: „Manche sagen, die Teilnahme ist alles. Finde ich nicht. Jeder will hier gewinnen – das wäre doch besonders schön“, so die 48-jährige gegenüber RTL und ergänzt: „Ich freue mich aber schon, wenn ich ein paar Runden überlebe. Wenn ich nachhause gehe, will ich sagen können, dass ich mich der Herausforderung gestellt habe.“

So geht sie mit Kritik um

In der Show werden die Tänzer von der Jury um Joachim Llambi bewertet. Gerade der ist dafür bekannt, auch mal knallharte Worte zu finden. Aber wie geht Ilka mit Kritik um?

„Wenn ich Kritik bekomme, meckere ich meistens erstmal herum“, erklärt die Komikerin, die als „Cindy aus Marzahn“ Karriere machte, und fährt fort: „Wenn ich dann aber zuhause nochmal in Ruhe nachdenke, sehe ich schon ein, dass die Person vielleicht recht hatte. Trotzdem muss man auch reflektieren, ob die Kritik angebracht ist. Aber wir sind auch hier, um uns der Kritik zu stellen. Die Zuschauer, das Publikum und natürlich die Jury werden einem knallhart die Meinung sagen und die eigene Leistung bewerten. Das muss aber auch so sein.“

„Let’s Dance“ startet am Freitag, den 21. Februar um 20:15 Uhr auf RTL.