Donnerstag, 20. Juni 2019 23:44 Uhr

Ina Müller über ihren Freund Johannes Oerding und die Angst vorm Tod

Michel Abdollahi empfängt die Entertainerin und Sängerin Ina Müller zum "Käpt´ns Dinner". Foto: NDR/Stefan Mühlenhoff

Entertainerin und Sängerin Ina Müller hat viele Jahre unter Panikattacken gelitten habe, auch auf der Bühne. Sie habe damals eine Verhaltenstherapie gemacht und die Attacken irgendwann in den Griff bekommen.

Ina Müller über ihren Freund Johannes Oerding und die Angst vorm Tod

Michel Abdollahi empfängt die Entertainerin und Sängerin Ina Müller zum „Käpt´ns Dinner“. Foto: NDR/Stefan Mühlenhoff

„Die Ängste werden, je älter ich werde, immer weniger“, verriet sie in der Talkshow „Käpt’ns Dinner“ mit Michel Abdollahi. Das NDR Fernsehen zeigt die Sendung aus einem ausrangierten U-Boot am Freitagnacht 21. Juni, um 0.00 Uhr – direkt im Anschluss an die „NDR Talk Show“.

Ihre größte Sorge, sagt Ina Müller, sei die Einsamkeit im Alter. „Ich habe ein bisschen Angst davor, wie man stirbt. Ich war jetzt beim Notar und habe versucht, ein Testament zu machen.“ Das sei ihr nicht leicht gefallen, besonders die Frage nach der Patientenverfügung. Im Zweifelsfall völlig auf lebenserhaltende Maßnahmen zu verzichten, dazu habe sie sich nicht durchringen können: „Ich glaube, Du hängst an Deinem Leben.“

Quelle: instagram.com

Sie klammert nicht

Auch über ihre Beziehung mit dem 16 Jahre jüngeren Musiker Johannes Oerding, den sie ihren „Lebensgefährten“ nennt, plauderte Müller und sagte dazu: „Ich finde ihn schon sehr stark, dass er die Option aushält, dass ich jetzt nicht sage, irgendwann ziehen wir zusammen und dann kaufen wir ein Haus. Die Option ist ja nicht da, dass wir irgendwann sagen, dann heiraten wir, kriegen Kinder und es gibt eine Torte zur Hochzeit.“ Er habe neulich zu ihr gesagt: „Wenn man Dir eins nicht vorwerfen kann, dann dass Du klammerst. Das habe ich als großes Lob empfunden.“

Beim „Käpt’ns Dinner“ im NDR Fernsehen lädt Michel Abdollahi regelmäßig in der Nacht von Freitag auf Sonnabend Prominente zum Gespräch auf die Brücke eines ehemaligen sowjetischen U-Boots in Hamburg.

Übrigens: Ina Müller startet Samstagnacht, 22. Juni um 23.40 Uhr mit der neuen Staffel ihrer Late Night Show ‚Inas Nacht‘. Mehr dazu hier auf diesen Seiten.

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren