02.08.2020 00:12 Uhr

„Inas Nacht“: 16. Staffel ohne Shanty-Chor & die Popstars müssen draußen bleiben

Die Late-Night-Show mit Entertainerin, Sängerin und Moderatorin Ina Müller geht in eine neue Runde. Coronabedingt ist aber alles anders.

© NDR/Morris Mac Matzen

Talk, Comedy und viel, viel Musik in der Hamburger Kneipe „Zum Schellfischposten“. Am ersten Abend der neuen Staffel begrüßt Ina Müller zunächst den Koch und TV-Moderator Tim Mälzer, mit dem sie über sein Leben und seine Einstellungen abseits seines Berufs spricht.

Da gesteht Mälzer u.a., doch was in seinem Gesicht machen lassen zu wollen: „Ich überlege wirklich, mir meine Ränder unter den Augen machen zu lassen. Manchmal sehe ich so kacke und versoffen aus.“

"Inas Nacht": 16. Staffel ohne Shantychor & die Popstars müssen draußen bleiben

© NDR/Morris Mac Matzen

Sommelier und musikalische Gäste

Hinzu kommt der Sommelier Justin Leone. Er gibt Ina Müller und Tim Mälzer einen Grundkurs zum Thema Wein und hat natürlich auch den ein oder anderen edlen Tropfen mitgebracht.

Erster Musikgast bei „Inas Nacht“ ist das Duo „ok.wedding“, das sich durch seine exzellente Sängerin und raue, verletzliche Texte auszeichnet. Am Ende des Abends zeigt schließlich die „Antilopen Gang“, warum sie als Ausnahmeerscheinung im deutschen Rap gilt. Wie immer also volles Programm bei „Inas Nacht“.

"Inas Nacht": 16. Staffel ohne Publikum und Shantychor

© NDR/Morris Mac Matzen

Der Chor muss wegbleiben

Doch etwas ist anders bei der 16. Staffel. Es gibt kein Publikum im „Schellfischposten“ (insgesamt passten zur Show eh nur 16 Leute rein) und der kultige Wilhelmsburger Shanty-Chor „De Tampentrekker“ vorm Fenster ist auch nicht da. Dessen Mitglieder gehören ja altersbedingt zur Corona-Risikogruppe.

Ein NDR-Sprecher erklärte: „Ursprünglich war geplant, sie von ihren Söhnen vertreten zu lassen. Diese jüngeren Männer sollten dann mit Abstand und Kunststoffvisier auf dem Platz vor dem ‚Schellfischposten‘ singen.“ Doch auch diese durchaus kreative Idee erwies sich angesichts der Abstandsregelungen unrealistisch.

"Inas Nacht": 16. Staffel ohne Publikum und Shantychor

© NDR/Morris Mac Matzen

Dreharbeiten noch bis Anfang September

Die musikalischen Gäste dürfen nicht wie bislang in der vollbesetzten Kneipe auftreten, sondern direkt vorm Fenster draußen, wo normalerweise der Männerchor die abgewandelte Form des Hits „Moskau“ singt: „Witzig, witzig! Heute haben wir viel gelacht, denn wir sind bei Inas Nacht, ha ha ha ha ha, hey!“. Auch Inas Band ist nur in Minibesetzung dabei.

Die neue Staffel wird seit Juni noch bis zum 1. September 2020 aufgezeichnet. Die neuen Folgen „Inas Nacht“ laufen immer donnerstags um 23.30 Uhr in der ARD und werden Samstagnacht wiederholt.

Galerie

„Der Schellfischposten“

Übrigens: „Der Schellfischposten“, nur einen Katzensprung vom Fischmarkt entfernt, ist die älteste Seemannskneipe in Hamburg-Altona. Ulla Müller ist 65 Jahre alt und die Chefin vom „Schellfischposten“ und Hamburgs berühmteste Hafenkneipen-Wirtin.

Fans aufgepasst: Karten für die Show gibt’s in normalen Zeiten nicht im Schellfischposten, die werden nur vereinzelt von der Produktion vergeben. Die paar Plätze sind in der Regel reserviert für Angehörige oder Freunde der gastierenden Künstler.

"Inas Nacht": 16. Staffel ohne Shantychor & die Popstars müssen draußen bleiben

Außenansicht der Kneipe. Foto: imago images / Klaus W. Schmidt

Ina Müller: Ihre Alben

2004: Das große Du
2004: die schallPlatte (Plattdeutsche Songs)
2006: Weiblich, Ledig, 40
2008: Liebe macht taub
2009: Die Schallplatte – nied opleggt
2011: Das wär dein Lied gewesen
2012: LIVE
2013: 48
2014: 48 Live
2016: Ich bin die (Studioalbum/ Studioalbum + CD von Inas-Nacht-Gästen/ Vinyl Studioalbum)
2017: Ich bin die (Livealbum – 2CD + DVD)