Montag, 2. Dezember 2019 20:11 Uhr

Inka Bause und Riesen-Zoff mit Iris und Uwe Abel?

imago images / localpic

Moderatorin, Sängerin und Strahlefrau Inka Bause ist sehr wohl bei Iris und Uwe Abel willkommen. Die 50-Jährige musste kürzlich erst erfahren, dass ihre ehemaligen ‚Bauer sucht Frau‚-Schützlinge scheinbar nichts mehr mit ihr zu tun haben wollen.

Zusätzlich dazu erhoben sie schwere Anschuldigungen gegenüber ihr und der Kuppelshow. Nun rudern sie jedoch zurück und äußern sich erneut zu dem Zoff. Im Interview mit der Postille ‚My Illu’ soll Iris Abel keine netten Worte für Inka Bause übrig gehabt haben. „Inka Bause kann bleiben, wo der Pfeffer wächst“, wurde sie von dem bunten Blättchen zitiert. In dem Bericht war außerdem davon zu lesen, dass das Paar mit dem berühmten TV-Gesicht abgeschlossen habe, da sie in Wahrheit nicht so nahbar sei, wie sie sich im Fernsehen geben würde.

Inka Bause und Riesen-Zoff mit Iris und Uwe Abel?

Inka Bause. Foto: TVNOW / Guido Engels

Worte im Mund umgedreht?

Auch über TV-Format, in dem die 51-Jährige den Landwirt kennen und lieben gelernt hatte, wurde gelästert. „Es gibt da so Leute, die ein Kaninchen im Stall haben und einen Obstbaum – das sind keine echten Bauern! Die gehö­ren nicht in die Sendung“, soll Uwe behauptet haben.

Doch diese Vorwürfe wollen die beiden nicht auf sich sitzen lassen und äußerten sich deshalb nun in einer Videobotschaft gegenüber RTL.

Quelle: instagram.com

„Es wird viel geredet. Manchmal viel gesagt. Uwe mit seiner norddeutschen trockenen Art, ich bin Rheinländerin, da hat man sowieso manchmal ein loses Mundwerk. Aber das haben wir so nicht gesagt in der Form und da ist uns das Wort im Munde rumgedreht worden. Das wollen wir hiermit einmal richtigstellen“, so die Angetraute des 53-Jährigen. Zum Schluss stellt der frühere Kuppelshow-Kandidat selbst noch klar: „Letztendlich ist sie immer bei uns willkommen.“ (Bang)

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren