12.09.2020 11:02 Uhr

James Corden zeigt nie gesehene Clips von One Direction!

Da eine Entführung der One-Direction-Mitglieder nicht in Frage kommt, hat der britische Entertainer und Schauspieler James Corden den Fans der Gruppe ein süßes Friedensangebot gemacht.

imago images / ZUMA Press

Die Fans der britischen Boygroup One Direction betteln den Moderator James Corden (42) seit Ewigkeiten an, die Mitglieder der Gruppe zu entführen. Sobald er Harry Styles (26), Niall Horan (26), Liam Payne (27), Zayn Malik (27) und Louis Tomlinson (28) gekidnappt hat, soll er die Gruppe zu einer Wiedervereinigung zwingen! James hat das nun in einem Video adressiert.

Zehn Jahre One Direction

Die Kidnapping-Idee kommt nicht ohne Grund: Im März 2015 verließ Zayn Malik überraschend die Gruppe, nur ein Jahr später trennte sich auch der Rest der Gruppe. Zuerst hieß es, nur eine einjährige Pause sei geplant, aber die “Pause” dauert auch heute noch an. Am 23. Juli feierten sowohl Fans, als auch die Bandmitglieder das 10-jährige “Bestehen” der Band. Ein Comeback blieb aber aus. Entsprechend enttäuscht sind die Fans.

Quelle: instagram.com

James Corden ist ein guter Freund von 1D

Der Komiker James Corden, Moderator der “The Late Late Show”, kennt Louis Tomlinson schon seit sie beide Kinder waren. Die anderen Mitglieder lernte er nach und nach kennen, und in 2015 kamen sie zweimal in seine Show. Dort spielten sie Dodgeball, Tattoo Roulette und das berühmte Carpool-Karaoke.

Quelle: instagram.com

Auch James vermisst die Jungs

Normalerweise liest James Corden keine Kommentare über seine Person oder Show, “Ich nenne das Selbstfürsorge.”, witzelt er. Doch eins konnte er einfach nicht übersehen: Die massiven Spam-Nachrichten der 1D-Fans zum Thema Entführung der Jungs, damit sie neue Musik machen. “Im Ernst, ehrlich, nichts würde mich glücklicher machen, als zu sehen, wie One Direction wieder zusammenkommt. Ich denke da genauso oft dran wie ihr.”

Quelle: instagram.com

Galerie

Entführung? Eher nicht.

Dass er die Jungs jedoch nicht entführt, hat einen ganz einfachen Grund: “Ich möchte nur sagen, je mehr Leute mich fragen, ob ich die Jungs entführe, desto weniger werde ich es machen. Ihr ruiniert jede Möglichkeit auf Überraschung! Und Überraschung ist nun mal ein großer Faktor bei einer Entführung. In der Geschichte des Kidnappings, ist glaube ich noch keins entstanden, weil ein Fan-Account unermüdlich eine Straftat anregt:”

Quelle: instagram.com

Outtakes mit James Corden und One Direction

Weil James aber weiß, wie sehr den Fans die Boygroup fehlt, bietet er ihnen zur Wiedergutmachung der ausfallenden Entführung ein Kurzvideo mit Erinnerungen an Interviews mit nie gesehenen Outtakes. Dort sieht man, wie die Gruppe beim Carpool-Karaoke anhält und bei McDonalds Essen bestellt. Das Highlight: Louis Tomlinson, der einen Milchshake bestellt, einmal probiert und ihn dann durch das Bestellfenster zurückgibt mit den Worten “Kann ich Ihnen das wiedergeben? Ich will es nicht.”

Kleiner Trost für One Direction Fans?

Die Fans freuen sich, keine Frage. Aber brandneue Outtakes anstelle einer Reunion ihrer Lieblingsband, kann das die erhitzten Gemüter beruhigen? Scheinbar nicht, denn Corden beharrt, dass er niemanden kidnappen würde, da es eine Straftat ist. Jedoch heißt eines seiner älteren Videos “James Corden Kidnaps The Jonas Brothers”. Und genau das kritisieren die Fans nun; behaupten, Corden würde sich widersprechen. Dass das Video von Corden Spaß ist: Klar. Aber die Forderung der Fans? Man kann sich nie sicher sein….

Das könnte Euch auch interessieren