Dienstag, 4. Februar 2020 23:52 Uhr

Jannik Schümann spielt Eric Stehfest in „9 Tage wach“: Das sagt er dazu

picture alliance/Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/ZB

ProSieben zeigt Mitte März das Drama „9 Tage wach“ und trommelt seit dem Wochenende richtig fett für die mit Spannung erwartete TV-Premiere.

TV- und Kinostar Jannik Schümann wird in dem bewegenden Film als Eric Stehfest zum Meth-Junkie. Er ist süchtig nach der Droge, die ihm das Gefühl gibt, unbesiegbar zu sein. Dazu sagte er: „Wenn ich es nehme, fühle ich mich wie Jesus und der Terminator gleichzeitig.“ Und dann der Höhepunkt: Neun Tage dauerte Stehfests längster Crystal-Meth-Rausch, an dem er fast gestorben wäre…

Jannik Schümann spielt Eric Stehfest in "9 Tage wach": Das sagt er dazu

Eric (Jannik Schümann, l.) mit seinen besten Freunden Lilly (Hanna Hilsdorf, M.) und Max (Matti Schmidt-Schaller, r.). Foto: ProSieben/Stephanie Kulbach

Darum geht’s

Der spätere GZSZ-Star Eric Stehfest ist 14, als er seinen ersten Crystal-Meth-Rausch hat. Er wächst bei seiner Mutter Liane (Heike Makatsch) und ihrem Freund Tilo (Benno Fürmann) in einer sächsischen Kleinstadt auf. Nächtelang feiert Eric in Electro-Clubs. Er klaut. Er prügelt sich. Mindestens einmal im Jahr steht er vor Gericht – bis er Anja (Peri Baumeister) trifft. Für sie will er clean werden. Die beiden gehen zusammen nach Berlin. Dort beginnt Eric, Schauspiel zu studieren, und scheint sein Leben in den Griff zu kriegen. Doch dann bricht Anja sein Herz …

Als sich Schümann als „Junkie“ im Spiegel gesehen hatte fragte er sich: „Wer ist das?“ Diese Frage habe er sich wirklich gestellt, da komplett anders aussehe als in seinen anderen Filmen und auch privat. Im Interview mit ProSieben erklärte der 28-jährige Frauenschwarm: „Unsere Maskenbildnerin hat unfassbar tolle Arbeit geleistet, meine Haut täglich unrein geschminkt und mir Tattoos und Narben ins Gesicht geklebt.“

Jannik Schümann spielt Eric Stehfest in "9 Tage wach": Das sagt er dazu

Schümann wird als Eric Stehfest zum Meth-Junkie. Foto: ProSieben/Stephanie Kulbach.

„Wir können uns vertrauen“

Über seine erste Begegnung  mit Eric Stehfest verriet Jannik: „Es war anfangs ein gegenseitiges Abchecken. Dann haben wir beide relativ schnell festgestellt, dass wir uns vertrauen können. Ab dem Moment konnten wir ganz offen und ehrlich miteinander reden und er hat mir wirklich jede Frage beantwortet, die mir auf der Zunge lag. Leicht schizophren war das Treffen jedoch auch. Immerhin ist Eric gar nicht so viel älter als ich und plötzlich saß man sich gegenüber und war dann doch ein und dieselbe Person.“

Inwieweit er sich mit Erics Geschichte identifizieren, verriet der Star auch: „‚9 Tage wach‘ ist eine Geschichte über die Liebe, über den Mut, mit seinen Gefühlen umzugehen, und über die Erfüllung seiner Träume. Eric und ich teilen den gleichen Traum: Schauspieler zu sein.“

Jannik Schümann spielt Eric Stehfest in "9 Tage wach": Das sagt er dazu

Eric Stehfest. Foto: imago images / Gartner

Der Bestseller

Vorlage für „9 Tage wach“ ist der gleichnamige Bestseller von Schauspieler und Autor Eric Stehfest aus dem Jahr 2017. Bislang wurde das Buch über 200.000 Mal verkauft.

Er ist auch einer der Drehbuchautoren. Stehfest sagte dazu: „Früher waren Junkies unschwer zu erkennen. Heute kann man sich nicht mehr sicher sein, wer ein wirkliches Problem hat und wer nicht. Denn die Drogen unserer Zeit sind darauf ausgelegt, dass wir in der Leistungsgesellschaft funktionieren. Einen Meth-User durchschaut man erst dann, wenn er sich aufgegeben hat.“

„9 Tage wach“ läuft am Sonntag, 15. März 2020, um 20:15 Uhr auf ProSieben und Joyn. Im Video unten spricht Eric erstmals über seine Geschichte im Fernsehen.

Das könnte Euch auch interessieren