Donnerstag, 20. Februar 2020 22:49 Uhr

Jannis Niewöhner: Alles über sein großes TV-Drama „Der Überläufer“

© NDR/Dreamtool Entertainment

Jannis Niewöhner spielt die Hauptrolle in dem ARD-Zweiteiler „Der Überläufer“, der kurz vor Ostern am 8. und 10. April im Fernsehen läuft. Als vierteilige Mini-Serie bereits ist das Drama bereits ab 1. April in der ARD Mediathek zu sehen.

Die Geschichte vom Wehrmachtssoldaten, der erst zu den Sowjets überläuft und dann wieder in den Westen flieht, erschien dem Verlag im Jahr 1951, in den ideologischen Zeiten des Kalten Krieges, allerdings schwer vermittelbar. Die Veröffentlichung wurde abgelehnt. Erst 2016, nach Lenz‘ Tod, bringt der Verlag das in Vergessenheit geratene Buch heraus, es wird zum Bestseller. Nun also die Verfilmung. Weitere Stars des Films: Bjarne Mädel, Ulrich Tukur, Florian Lukas. Regie führt Florian Gallenberger.

Jannis Niewöhner: Alles über sein großes TV-Drama "Der Überläufer"

© NDR/Dreamtool Entertainment

Darum geht’s

Im letzten Kriegssommer 1944 kehrt der junge Wehrmachtssoldat Walter Proska an die Ostfront zurück und muss sich einer Handvoll Soldaten anschließen, die im Niemandsland der polnischen Wälder in eine verzweifelte Lage geraten sind.

Umzingelt von Partisanen, abgeschnitten von der Front, erwartet sie der sichere Tod. Proskas Begegnung mit der jungen polnischen Partisanin Wanda und die Freundschaft zu seinem Kameraden Kürschner lassen ihn an der Richtigkeit seines Auftrages zweifeln. Soll er gemeinsam mit seinem Freund die Seiten wechseln? Als die Rote Armee näher rückt, gerät Proska in Kriegsgefangenschaft und kann sich nur noch retten, indem er zum Feind überläuft. Ein gemeinsamer Fluchtversuch mit seiner großen Liebe Wanda misslingt.

Jannis Niewöhner: Alles über sein großes TV-Drama "Der Überläufer"

© NDR/Dreamtool Entertainment

Niewöhner über seine Rolle

Als Soldat der Roten Armee wird Proska mitverantwortlich für den Tod seines Schwagers und gerät in einen schweren Gewissenskonflikt. Nach der Kapitulation Deutschlands machen die ehemaligen Soldaten Proska und Kürschner in der sowjetischen Besatzungszone in Berlin Karriere: Im Glauben an eine bessere Welt setzen sie die Ideen der russischen Besatzer von einem neuen Deutschland um.

Doch Proska muss miterleben, dass das Land im Aufbruch nicht einfach die Last der Vergangenheit abstreifen kann. Er steht erneut vor einer großen Entscheidung.

Jannis Niewöhner: Alles über sein großes TV-Drama "Der Überläufer"

© NDR/Dreamtool Entertainment

Jannis Niewöhner sagte über seine Rolle: „Ich sträube mich dagegen, ihn als Helden zu bezeichnen. Walter ist ein Getriebener, der nie zur Ruhe kommt. Als Soldat folgt er seinen Instinkten, die ihm sagen, was nötig ist, um zu überleben. Warum läuft er zur Roten Armee über? Weil man ihn sonst exekutiert. Er hat keine andere Wahl. Das Gewissen schaltet sich erst später ein. Dann ist es ein ewiger Zustand zwischen dem Gefühl, falsch gehandelt zu haben, und dem Wissen, dass er nichts anderes tun konnte. Auf seine Art ist Walter eine reine Seele geblieben, mit einem sicheren
Gespür dafür, was menschlich ist und was nicht. Vielleicht ist er ein Vorbild, weil er sich in extremen Situationen treu bleibt.“

Jannis Niewöhner: Alles über sein großes TV-Drama "Der Überläufer"

© NDR/Dreamtool Entertainment

Jannis Niewöhner: Seine 10 bekanntesten Kino- und TV-Filme

2007: Die Wilden Hühner und die Liebe
2010: Freche Mädchen 2
2013: Rubinrot
2013: In einem wilden Land
2014: Doktorspiele
2015: 4 Könige
2017: Jugend ohne Gott
2017: High Society
2017: Maximilian – Das Spiel von Macht und Liebe (TV-Dreiteiler)
2018: Beat (Fernsehserie)

Coming soon:

„Narziss und Goldmund“: 12. März
„Kids Run“: 26. November

Das könnte Euch auch interessieren