25.08.2020 20:15 Uhr

Julian F.M. Stoeckel über den Boxkampf seines Lebens

„Das große SAT.1 Promiboxen“ kehrt zurück. Erstmals findet der Spaß an gleich zwei Abenden statt. Julian F.M. Stoeckel sorgt für Glamour pur.

klatsch-tratsch.de

Am Freitag, den 18. September, und am Freitag, den 25. September, steigen je acht Prominente live in den Ring, um zu zeigen, was hinter ihren großen Klappen steckt.

Am ersten Abend treten mit Julian F.M. Stoeckel und Matthias Mangiapane zwei Mega-Diven an, die für äußerst putzige Unterhaltung sorgen dürften.

Nachdem Mangiapane zuletzt bei „Promis unter Palmen“ sowohl Claudia Obert als auch Désirée Nick – beide mit Stoeckel befreundet – gegen sich aufbrachte, wird der It-Boy im Ring wohl kein Süßholz mit Mangiapane raspeln. Doch wer trainiert sich die bessere Box-Form an und macht im Fight Püriertes aus seinem Gegner? Klatsch-tratsch.de hat bei „der Stoeckeln“ nachgehakt, ob er überhaupt wisse, worauf er sich da einlässt …

Julian F.M. Stoeckel über den Boxkampf seines Lebens

imago images / Future Image

Hast Du schon mal eine auf die Fresse gekriegt?
Wie bitte? Natürlich nicht, ich bin eine Dame. Damen schlagen sich nicht, sie lassen schlagen! (lacht)

Hast du Dich wie alle Jungs auch in der Schule geprügelt?
Ich wusste schon immer, dass ich „anders“ im besten Sinne des Wortes war und absolut kein Interesse hatte mich mit meinen Klassenkameraden zu prügeln… Ich bin dem eher aus dem Weg gegangen!

Warum nimmst du beim Promiboxen teil?
Weil die Produktion wahnsinnig charmant, interessiert und positiv um mich geworben hat. Außerdem ist PromiBoxen ein TV-Format, vor dem ich Respekt habe und nach dem Dschungelcamp eine Herausforderung ist, die ich sehr interessant finde…

Julian F.M. Stoeckel über den Boxkampf seines Lebens

klatsch-tratsch.de

Deine Gegnerin ist Matthias Mangiapane. Wie schätzt du Deine Siegchancen ein?
Ich mache mir darüber keine Gedanken! Ich bereite mich sehr ernsthaft und intensiv auf dieses TV-Format vor und alles weitere wird die Zeit zeigen!

Bei Eurem Kampf dürfte es nicht so hart zugehen. Wahrscheinlich lautet das Kampfmotto: „Hilfe meine Haare, Hilfe meine Zähne!“ Ehrlich gesagt kann ich es nicht abschätzen. Aber ich möchte dem Publikum natürlich auch eine gute Show bieten, denn darum geht es beim Fernsehen. Der Zuschauer soll nicht gelangweilt vom Sofa fallen. Ich bin gespannt…

Wirst Du Dein Gesicht aus dem Kampf raushalten wollen?
Ich denke, dass die Mangiapane genau so wenig Interesse daran hat, dass wir uns unsere schönen Gesichter zerstören. Dennoch wird sicherlich viel Schweiß, blaue Flecken und Gelenkschmerzen geben. (lacht) Im Training habe ich gelernt, dass Boxen viel mehr ist als nur eins auf die Fresse geben. Es ist ein Sport der wahnsinnige Disziplin, Kreativität und Konzentration verlangt, gepaart mit Ausdauer, Energie und viel Körpereinsatz.

Von wem wirst du gecoacht?
Ich habe unterschiedliche Trainingseinheiten: Fitness und Boxen und jeweils entsprechende Trainer und Coaches

Wäre es nicht besser wenn man bei Euch die Boxhandschuhe mit Handtaschen ersetzt, die man dem andern um die Ohren haut, dann wäre ja auch der Abstand gewahrt?
Daaaas wäre großartig (lacht). Aber dann müssten es teure Taschen sein, dass es sich auch lohnt der anderen die Tasche aus der Hand zu schlagen.

Thema Corona: Hast du nicht Angst, Dich bei der Show anzustecken? Geht Ihr in Quarantäne?
Die Produktion und der Sender haben viele wichtigen Auflagen zur Eindämmung von COVID19 sowie wahnsinnig viele und intensive ärztliche Untersuchungen vorgenommen, ob wir überhaupt tauglich sind zu Boxen! Ich vertraue den Verantwortlichen…

Julian F.M. Stoeckel über den Boxkampf seines Lebens

klatsch-tratsch.de

Was ist deine Kampfansage an Deinen Gegner Matthias Mangiapane?
Achtung, Darling! Wir boxen und gehen nicht shoppen!

Welche Promis würdest du gerne noch verprügeln?
Am liebsten hätte ich gegen Riccardo Simonetti geboxt!

Steht das Outfit schon?
Das ist vorgeschrieben!

Welchen Song zum Einzug in den Ring wirst du wählen? Wir tippen mal auf „I will Survive“ von Gloria Gaynor?
Lasst Euch überraschen.

So wird geboxt

Die Männer kämpfen fünf Runden à zwei Minuten, die Frauen stehen sich vier Mal eineinhalb Minuten gegenüber.

Ringsprecher Kai Pätzmann ruft die Kämpfer bei „Das große SAT.1 Promiboxen“ in den Ring. Matthias Killing, Melissa Khalaj und Sarah Valentina Winkhaus moderieren die beiden Kampfabende. Tobias Drews und Florian Schmidt-Sommerfeld kommentieren die Kämpfe.

Sendezeiten

„Das große SAT.1 Promiboxen“ am 18. September und 25. September um 20:15 Uhr live in SAT.1.

Selbstverständlich werden alle Covid19-Regelungen an beiden Kampfabenden strikt befolgt, sowohl im Zuschauerbereich, als auch bei den Sportlern und unmittelbar am Kampf beteiligten Personen. Gemäß BG ETEM wird auf die Einhaltung der „Schutzzeit mit Kontaktreduzierung“ geachtet. Außerdem werden Corona-Tests durchgeführt.

Das könnte Euch auch interessieren