Dienstag, 15. Oktober 2019 16:27 Uhr

Lamar Odom: Flog er wegen seiner Familie aus Tanzshow?

Foto: imago images / MediaPunch

Lamar Odom war bei seinem letzten Tanz sehr emotional. Der ehemalige NBA-Star wurde letzte Woche vom Publikum bei ‚Dancing with the Stars‘, der amerikanischen Version der RTL-Tanzshow ‚Let’s Dance‚, herausgewählt, nachdem er bei seinem Wiener Walzer einige Patzer machte.

Seine Profi-Tanzpartnerin Peta Murgatroyd, die in diesem Jahr nach zwei Jahren Pause wieder zur Show zurückkehrte, glaubt aber fest daran, dass die kleinen Fehler nur passierten, weil Lamar über die Anwesenheit seiner Familie im Publikum so aufgewühlt war.

War er am Hyperventilieren?

„Am Sonntag, dem Tag vor unserer Live-Show, hatte Lamar unseren Wiener Walzer perfekt drin. Wir haben die Technik und die Emotion auf den Punkt gebracht und ich habe mich so sehr für ihn gefreut“, erklärt die Tänzerin in ihrer Kolumne im ‚People‘-Magazin. Trotzdem sei er am wichtigen Tag unglaublich nervös gewesen.

„Aus irgendeinem Grund hatte er am Show-Tag dann das Gefühl, er würde hyperventilieren vor gespannten Nerven. Er ist stundenlang hin und her gelaufen, als wir in der Anprobe waren und seine Hände waren ganz klamm. Ich habe mein Bestes gegeben, ihn zu beruhigen, aber es schien nicht zu funktionieren. Ich glaube, Lamar war so emotional, weil seine Kinder im Publikum waren und das hat ihn unkonzentriert und unsicher gemacht.“

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren