Mittwoch, 15. Januar 2020 23:54 Uhr

Leonard Freier: So denkt er wirklich über „Bachelor“ Sebastian Preuss

imago images / Future Image

Leonard Freier äußert seine Meinung zum neuen Bachelor. Der 34-Jährige suchte 2016 im Rahmen der RTL-Kuppelshow ‚Der Bachelor‘ nach seiner Traumfrau und ließ ganz Deutschland daran teilhaben. Allerdings konnte seine Auserwählte ihn dann letzten Endes doch nicht überzeugen.

Während er mittlerweile wieder mit der Mutter seiner Tochter zusammen ist und sie sogar geheiratet hat, sucht jetzt der zehnte Mann in dem Format die richtige Frau. Im Gegensatz zu seinen Vorgängern hat dieser jedoch eine dunkle Vergangenheit. Diese scheint laut Leo jedoch kein Problem zu sein.

Leonard Freier: So denkt er wirklich über "Bachelor" Sebastian Preuss

Foto: TVNOW / Arya Shirazi

Am letzten Mittwoch (8. Januar) ist die neue ‚Bachelor‘-Staffel gestartet. Dieses Mal hofft der Profi-Kickboxer Sebastian Preuss darauf, unter 20 hübschen Dame die eine zu finden. Bereits in der ersten Folge sprach der Junggeselle unter anderem über seine tragische Familiengeschichte und seine kriminelle Vergangenheit. Der Rosenkavalier offenbarte, dass er im Alter von 19 Jahren ins Gefängnis musste.

Er findet ihn gut

Ex-Bachelor Leonard Freier scheint den 29-Jährigen trotzdem für eine gute Wahl des Senders zu halten. „Na gut, die brauchen mal was Neues, jetzt haben sie eben einen Badboy. Badboy-Image, war mal im Gefängnis, Kickboxer – Frauen stehen drauf“, erklärte er im ‚Promiflash‘-Interview.

Ob die Single-Ladies aus der aktuell Staffel auch so locker darüber denken, wird sich bereits in der heutigen Episode zeigen. Laut der Vorschau spricht der Sportler bei einem seiner Dates über seine Zeit hinter Gittern.

Das könnte Euch auch interessieren