Liebe ohne ersten Blick: Die neue Datingshow „5 Senses for Love“ startet

Liebe ohne ersten Blick: Die neue Datingshow „5 Senses for Love" startet
Liebe ohne ersten Blick: Die neue Datingshow „5 Senses for Love" startet

Foto: Sat.1

13.04.2021 13:35 Uhr

Dass Liebe blind macht, ist keine neue Information, aber funktioniert das Ganze auch andersherum? Kann man sich in einen Menschen verlieben, ohne zu wissen, wie er aussieht? Darum geht es in der neuen Datingshow „5 Senses for Love" auf Sat.1. Das Konzept erinnert in jedem Fall an die erfolgreiche Netflix-Show „Love is blind".

„Wenn ich mir vorstelle, dass ich mich in wenigen Wochen schon verloben könnte, mit einer Frau, die ich noch nie gesehen habe, dann kriege ich Gänsehaut!“ Matin ohne „r“ (31, BW) ist einer der Teilnehmer beim sinnlichsten TV-Experiment aller Zeiten. 30 Singles sind bereit, die Liebe ihres Lebens zu finden.

Dabei vertrauen sie ausschließlich auf ihre fünf Sinne: riechen, hören, fühlen, schmecken und sehen. Anders als üblich kommt die Optik erst zum Schluss: Nur wer sich verlobt, darf seinen Auserwählten oder seine Auserwählte sehen. Kann das funktionieren? Das zeigt „5 Senses for Love – Heirate dein Blind Date“ ab 14. April 2021 mittwochs um 20:15 Uhr in SAT.1.

Verlieben auf einer ganz neuen Ebene

Wer sich im ersten Experiment-Level der Kennenlernphase im wahrsten Sinne des Wortes gegenseitig gut riechen kann, begegnet sich im nächsten Level wieder. Sandy (27, BY) findet nach dem Schnuppern an Duftproben der männlichen Teilnehmer, dass das Experiment „echt krass“ funktioniert: „Ich habe das Gefühl, dass ich sehr aussortieren konnte, mich aber auf der anderen Seite zu manchen Gerüchen auch total hingezogen gefühlt habe.“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von SAT.1 (@sat.1)

Die Kandidaten sind geflasht vom Experiment

Die Erfahrungen im nächsten sinnlichen Level, dem Hören im Zweiergespräch, gehen noch weiter: „Ihre Stimme war so leicht, bisschen wie Federn. Ihre Stimme ist antörnend.“, schwärmt Marvin (26, NI). Stefan (49, RP) geht noch weiter: „Ich bin total geflasht! Dieses Lachen, diese Wärme, diese Ausstrahlung, die ich gar nicht sehe … Das war schon echt irre!“

Wer muss das Experiment ohne Match nach dem ersten Beschnuppern verlassen? Wer legt sich schon nach dem ersten Hören auf eine Person fest und will sich noch mal „wiedersehen“ – ohne sich bisher gesehen zu haben? Und wer verzweifelt wie von Sinnen: „Ich weine wegen eines Mannes, den ich überhaupt nicht kenne!“?

So funktioniert das Experiment „5 Senses for Love“

Kennenlernphase:

Level 1 „Riechen“: Alle 15 Teilnehmerinnen können alle 15 Teilnehmer „beschnuppern“ und umgekehrt – mittels je 15 Duftboxen, in denen ein parfümiertes oder getragenes Textilstück eines Singles liegt.

Level 2 „Hören“: Je zwei Kandidaten, die im ersten Level „matchen“, sich also anhand des Geruchs füreinander entscheiden, können sich in getrennten Räumen mit akustischer Verbindung miteinander unterhalten. Sie dürfen über alles sprechen, nur nicht über das eigene Aussehen.

Level 3 und 4: „Fühlen und Schmecken“: Je zwei gematchte Singles treffen sich mit verbundenen Augen, können sich fühlen, abtasten, schmecken.

Level 5 „Sehen“: Nur, wer sich verlobt, kann sich in diesem Level zum ersten Mal sehen. Die gematchten Teilnehmer müssen zuvor die Entscheidung treffen: Verspreche ich dem oder der Auserwählten die Ehe?

Paarphase:

In der Paarphase verbringen die Verlobten einen gemeinsamen Urlaub auf Naxos und lernen ihren Auserwählten in Einzeldates näher kennen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von SAT.1 (@sat.1)

Werden sich die Paare das Ja-Wort geben?

Im Finale treffen die verlobten Paare in Homestays Familien oder Freunde ihrer Auserwählten. Und dann nähert sich der große Tag: Wer wird wirklich „Ja“ zueinander sagen und in eine glückliche Ehe starten? Oder bei wem scheitert das Experiment „5 Senses for Love – Heirate dein Blind Date“?

„5 Senses for Love – Heirate dein Blind Date“ läuft in sechs Folgen ab 14. April 2021 immer mittwochs um 20:15 Uhr in SAT.1.