05.11.2020 18:15 Uhr

Lisha schießt nach „Sommerhaus“-Finale gegen RTL

Seit letztem Sonntag ist das diesjährige "Sommerhaus der Stars" zu Ende und Caro und Andreas Robens um den Titel und 50.000 Euro reicher. Dennoch sind nicht alle Streitigkeiten beseitigt ...

TVNOW

Auch wenn die aktuelle Staffel vom „Sommerhaus der Stars“ jetzt fertig ist, gibt es immer noch jede Menge offene Rechnungen  zu begleichen und Ärger. Ganz vorne mit dabei ist Aggro-Youtuberin Lisha, die nun nach Drehende gegen RTL stänkert. So fühle sich die 31-Jährige vom Sender nicht nur ungerecht behandelt, sondern sogar um den möglichen Gewinn gebracht.

Wurde absichtlich ihre Schwäche ausgenutzt?

Ihrer Ansicht nach seien die Finalspiele nicht gerade zu ihren Gunsten abgelaufen. Im Gespräch mit der „Bild“-Zeitung ließ die drittplatzierte Berlinerin ihrem Unmut freien Lauf. „Wir haben als Halbfinale ein Riesen-Spektakel erwartet. Ein Spiel, was ALLES von einem fordert und nicht wieder nur für bestimmte Bewohner zum Vorteil genutzt werden konnte. “

Stattdessen hätten die Sommerhaus-Macher es ihnen absichtlich schwer gemacht. „Leider war es WIEDER ein Wissensspiel, wo schon im Vorfeld klar war, wer dieses gewinnen kann.“ Denn Spiele, „wo es um Allgemeinwissen ging, waren unsere Schwäche.“

„Das gab es so NIE!“

Wobei sich Lisha vielleicht mal die berechtigte Frage stellen sollte, ob es im Sommerhaus nur um Glück und Fitness geht? Für 50.000 Euro Siegesprämie sollte das Gewinner-Paar schon mehr als nur einen guten Bizeps bieten können …

Ihrer Meinung nach habe der Sender absichtlich viele Wissensaufgaben gebracht. „Unser Fehler war, dass wir das vor dem Start ausgeplaudert haben, denn zum Ende kamen plötzlich sechs Spiele in der Art hintereinander. Was es in den vorherigen Staffeln so NIE gab.“

„Das mit dem Kondom bringt mich um“

Tatsächlich war nicht zu übersehen, dass es das Paar recht schwer mit Wissensaufgaben hatte. So konnten Lisha & Lou im finalen Wissensquiz auf die Frage nach einen Ausdruck für körperliche und sexuelle Nähe nur Vokabeln wie „f*****“, „bumsen“ und „blasen“ bieten. Wogegen Sommerhaus-Hippy Michael Tomaschautzki mit „Intimität“ den richtigen Begriff beisteuern konnte.

Doch eine Sache muss man den Youtubern lassen: Auch wenn viele der Antworten nicht richtig waren, unterhielten die Berliner mit recht kreativen Wort-Kreationen wie „Pimmelballon“ für die gängige Umschreibung von „Kondom“. Lishas Erklärungsversuch: „Das mit dem Kondom bringt mich um. Ich glaube, als der Biologieunterricht lief, war ich im Solarium!“

Galerie

Wollte man sie provozieren?

Auch insgesamt hatte die schöne Lisha das Gefühl, der Sender hätte es irgendwie auf sie abgesehen. So kamen ihr bei der großen Wiedersehensshow mit Moderatorin Angela Finger-Erben (40) einige Dinge seltsam vor. „Wir fanden es komisch, dass die Moderatorin uns immer wieder ins Wort gefallen ist und Fragen gestellt hat, die wir nicht richtig beantworten konnten. Wir haben gemerkt, dass man uns provozieren wollte, in der Hoffnung, dass Lisha wieder durchdreht. Denn das haben alle erwartet.“

Zudem wiederholte das Paar, dass man in der Sendung Szenen seltsam zusammengeschnitten hätte, um sie absichtlich schlechter dastehen zu lassen, während die „abartigen Seiten von manchen Bewohnern“ nicht gezeigt wurden. Welche das genau waren, wurde nicht übermittelt.