Dienstag, 28. April 2020 20:57 Uhr

Max Giesinger ist nach diesem Cover „komplett durch den Wind“

Michael Patrick Kelly, Nico Santos, Max Giesinger, LEA; Foto: TVNOW / Markus Hertrich

Nächste Woche Dienstag startet schon die siebte Staffel von „Sing meinen Song“ auf Vox. Der erste Künstler des Abends wird Max Giesinger sein.

„Max Giesinger ist einer der größten Deutsch-Pop-Stars. Er schreibt große Pop-Hymnen und ist der Ohrwurm-König. Wenn du einen Song von ihm hörst, weißt du sofort: Das ist seine Stimme“, lobte „Sing meinen Song„-Gastgeber Michael Patrick Kelly den ersten Künstler des Abends der neuen Tauschkonzert-Staffel.

In der Auftaktfolge steht Max Giesinger mit seinem musikalischem Werk im Fokus. „Als Musiker ist es die schönste Show, an der man teilnehmen kann. Ich bin schon so gespannt, ob es mich emotional so erreichen wird, dass mir auch Tränen kommen“, so Max Giesinger zum Beginn des Abends. Es folgt eine emotionale Achterbahnfahrt mit vielen Rückblicken auf zerbrochene Beziehungen, die eigene Kindheit, steinige Karrierewege und natürlich mit den Neuinterpretationen von Michael Patrick Kelly, Nico Santos, Ilse DeLange, MoTrip, „Selig“-Sänger Jan Plewka und LEA. „Das letzte Mal, dass ich so aufgeregt war, war bei der Fahrprüfung“, gesteht der Künstler des Abends.

Jan Plewka, Michael Patrick Kelly, Nico Santos, Max Giesinger, LEA, Ilse DeLange, MoTrip
Foto: TVNOW / Markus Hertrich

Einige Highlights aus der 1. Folge:

Nico Santos singt „Auf das, was da noch kommt“, was der Schaffer des Liedes als eine Hymne ans Weitermachen beabsichtigte.  „Auf den Song könnte man eigentlich ganz geil drauf tanzen“, dachte sich Nico Santos, als er den Titel das erste Mal hörte. Und stylte ihn zu einem 80s-Hit mit ordentlich Groove um. „Das hatte Eier, Digger“, lobt Rapper MoTrip. Und auch Ilse DeLange ist begeistert: „Was für eine Bombe!“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Max Giesinger (@maxgiesinger) am Apr 6, 2020 um 12:04 PDT

MoTrip interpretiert „80 Millionen“ neu

„’80 Millionen‘ ist damals durch die Decke gegangen – und wurde dann auch noch zum EM-Song“, erinnert sich Max Giesinger. Dabei war es eigentlich ein Lied über seine große Liebe, die kurz danach aber an den Folgen seines großen Erfolgs zerbrach. MoTrip hat ihn nun autobiografisch neu aufgeladen: „Ich möchte die Geschichte des Songs vollkommen anders erzählen.“ Mit neuen Lyrics berichtet er von seiner Kindheit, in der er vor Krieg nach Deutschland flüchten musste. Das lässt die anderen Künstler nicht kalt. „Ich bin emotional komplett durch den Wind – nach nicht einmal 30 Minuten“, so Max Giesinger.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Max Giesinger (@maxgiesinger) am Mär 10, 2020 um 8:52 PDT

Michael Patrick Kelly performt „Wenn sie tanzt“ in einer englischen Version. Den Song widmete Max Giesinger seiner alleinerziehenden Mutter.  Mit der englischen Neuinterpretation will Michael Patrick Kelly nun Alleinerziehende weltweit berühren. „Was hast du bitte aus meiner Nummer gemacht? Mich freut’s, dass man aus meinen Songs sowas machen kann“, ist Max Giesinger verblüfft.

Außerdem in der 1. Folge: Die niederländische Country-Sängerin Ilse DeLange singt erstmals als Solo-Künstlerin auf Deutsch und will Max Giesinger mit ihrer Version von „Für dich“ den Atem rauben. LEA bedauert, „Für immer“ nicht selbst geschrieben zu haben und macht aus dem Titel eine energetische Klavierballade. „Selig“-Sänger Jan Plewka verspricht, „Leerer Raum“ so zu singen als wäre der Song sein eigener.

 

Welche Neuinterpretation als der „Song des Abends“ ausgezeichnet wird, zeigt VOX am 5. Mai um 20:15 Uhr in der 1. Folge der 7. Staffel „Sing meinen Song – Das Tauschkonzert“ – und ist bereits jetzt exklusiv vorab auf TVNOW zu sehen.

Das könnte Euch auch interessieren