02.02.2020 16:15 Uhr

Meghan Markle: Das steckt hinter dem Rummel um eine Netflix-Hochzeitsshow

imago images / i Images

Neue Gerüchte gibt’s um Herzogin Meghan. Diesmal geht’s um eine Serie. Doch Netflix bestreitet, dass Meghan Markle bei einer kanadischen Reality-Show auftritt.

Wie die die Kolumne ‚Page Six‘ dee ‚New York Post‘ berichtete, soll die Ehefrau von Prinz Harry mehrere Male bei ‚I Do, Redo‘ auftreten, einer Sendung, in der über zweite Hochzeiten berichtet wird. Dort soll sie an der Seite ihrer Freundin, der Hochzeits-Stylistin Jessica Mulroney, zu sehen sein, die der eigentliche Star der neuen Netflix-Show ist. Ein angeblicher Mitarbeiter des Produktionsteams enthüllte, dass die Auftritte der Herzogin „sporadischer“ Natur seien.

„Himmeldonnerwetter!“

Diesen Spekulationen hat Netflix nun gegenüber ‚NBC News‘ eine klare Absage erteilt. Auch der kanadische Privat-Sender CTV twitterte: „Die Herzogin von Sussex wird nicht in der neuen CTV-Serie ‚I Do, Redo‘ auftreten.“ Jessicas Ehemann Ben Mulroney äußerte sich ebenfalls zu den Gerüchten.

„Himmeldonnerwetter, @pagesix. CTV hat euch gestern gesagt, dass eure Fakten nicht korrekt sind. Trotzdem habt ihr die Geschichte gebracht. Ich sage das also so klar, wie ich kann: Meghan Markle wird nicht in der Show meiner Frau auftreten, noch war das je geplant“, machte er seinem Ärger Luft. ‚I Do, Redo‘ kommt mit zehn Folgen und berichtet von „ersten Hochzeits-Desastern, bevor die Hochzeitsträume von zehn hingebungsvollen Paaren wahrgemacht werden“.

Viele Fans hätten die Herzogin sicher gerne in dem romantischen Format gesehen.

Das könnte Euch auch interessieren