Mehr als sechs Millionen sehen Wiederholung von ARD-Drama

Alex Schwarz (Felix Klare) sitzt sieben Jahre im Gefängnis.

Christine Schröder/ARD Degeto/dpa

24.01.2021 11:50 Uhr

Spannende Unterhaltung interessierte am Samstagabend die meisten TV-Zuschauer. Aber auch DSDS schlug sich wacker.

Das ARD-Krimidrama „Unschuldig“ stand am Samstagabend in der Gunst der Fernsehzuschauer am höchsten. 6,14 Millionen sahen im Ersten den fast dreistündigen Film mit Felix Klare in der Hauptrolle – eine Wiederholung aus dem Jahr 2019. Das entsprach einem Marktanteil von 19,6 Prozent.

Für die RTL-Castingshow „Deutschland sucht den Superstar“ interessierten sich zur besten Sendezeit 3,46 Millionen Menschen (10,5 Prozent). Anschließend sahen hier im Schnitt 2,63 Millionen das „Dschungelcamp“ (10,6 Prozent).

Sat.1 setzte auf den Fantasy-Klassiker „Der Herr der Ringe – Die Rückkehr des Königs“, den 1,48 Millionen (5,3 Prozent) einschalteten. Auf ProSieben lief die romantische US-Komödie „Crazy Rich“ mit 1,63 Millionen (5,1 Prozent) vor den Fernsehern und auf RTLzwei der US-Film „Lara Croft – Tomb Raider“ mit 1,02 Millionen Zuschauern (3,1 Prozent).

Die US-Krimiserie „Hawaii Five-0“ hatte auf Kabel eins 860.000 Zuschauer (2,6 Prozent). Vox brachte den US-Thriller „Die Vorsehung – Solace“, den 1,47 Millionen sahen (4,5 Prozent). ZDF Neo zeigte die US-Komödie „Ein Vogel auf dem Drahtseil“, die 800.000 Menschen vor die Fernseher zog (2,0 Prozent).

Copyright 2021, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten