Mittwoch, 7. August 2019 19:57 Uhr

Michael Wendler rechnet mit den „Sommerhaus“-Bewohnern ab

Foto: TVNOW

In der dritten Folge von „Sommerhaus der Stars“ wurden Michael Wendler (47) und seine Teenager-Freundin Laura Müller (19) als erstes Paar aus der Show gewählt. Nun rechnet der Schlagersänger mit den anderen Bewohnern ab – vor allem mit seinem vermeintlichen Kumpel Willi Herren.

Michael Wendler rechnet mit den "Sommerhaus"-Bewohnern ab

Foto: TVNOW

Immer wieder gerieten Michael Wendler und Willi Herren aneinander. Von angeblicher Freundschaft war im „Sommerhaus“ nichts mehr zu sehen. Nun verriet der Sänger, der gerade wieder in seiner neuen Wahlheimat Florida eingetroffen sei, gegenüber der „Bild“-Zeitung, wer ihn am schwersten enttäuschte. An erster Stelle sein Gesangskollege Willi Herren.

„Willi ist ein großer Hetzer. Schön, dass nun jeder sehen konnte, was für ein schlechter Mensch er ist. Ich habe das gar nicht mitbekommen, dass mich Herren in der Küche irgendwas gefragt hat. Ich hab mir die Situation jetzt im Fernsehen angeguckt und empfinde das immer noch nicht als schlimm, dass ich ihn versehentlich ignoriert habe.“

Der Wendler erklärte, er habe mehrfach versucht mit Willi zu sprechen, doch vergeblich: „Später habe ich die Aussprache mit ihm gesucht, aber da war nichts mehr zu holen. Ich habe sogar geweint danach. Weil ich einen Freund verloren habe.“

Michael Wendler rechnet mit den "Sommerhaus"-Bewohnern ab

Foto: TVNOW

Von seinem ehemaligen Freund ist er enttäuscht, obwohl er bereits vor der TV-Show gewarnt wurde: „Willi ist ein falscher Mensch. Freunde und Bekannte haben mich vor dem ‚Sommerhaus‘ vor Willi gewarnt, mir gesagt, er würde mir das Messer in den Rücken rammen. Und genau so ist es geschehen. Erst in den Rücken und dann noch mal ins Herz.“

Das sagt er über die Anderen

Aber nicht nur der rabiate Herr Herren bekommt sein Fett weg, auch an den anderen Bewohnern lässt Michael kein gutes Haar. Über Elena Miras sagt er: „Die wird zu einer echten Hetzerin, so ähnlich wie Willi. Diese Wut, dieses Negative, hat etwas sehr Beängstigendes.“

Michael Wendler rechnet mit den "Sommerhaus"-Bewohnern ab

Foto: TVNOW

Roland Bartsch und Menowin lässt er ebenfalls nicht aus, der eine hat Schiss und der andere ist aggressiv: „Ich habe es nicht als Verrat empfunden, dass Roland für meinen Rauswurf gestimmt hat. Er hatte einfach Angst. Angst vor den Anderen. Er hat ja Willis erste Mobbing-Attacke abbekommen, war danach ein gebranntes Kind. Und mal ehrlich, wenn Menowin, der ja jede Menge auf dem Kerbholz hat, da sitzt und dich böse anfunkelt, kriegst du Schiss. Und Roland hatte Schiss.“

Michael Wendler rechnet mit den "Sommerhaus"-Bewohnern ab

Foto: TVNOW

Und Johannes Haller vergleicht er mit einer Schlange: „Am Anfang dachte ich, was für ein anständiger Kerl. Wir haben uns viel unterhalten und eigentlich gut verstanden. Dann höre ich, ich sei ein arroganter Sack, der nur faul war und nie geholfen hat. Hallo? Ich hab wie alle anderen aufgeräumt, gespült, gewaschen. Der Typ ist wie die Schlange Kaa aus dem Dschungelbuch, die die ganze Zeit ,Vertraue mir‘ säuselt und dann zubeißt. Abartig. Auch mit dem sind Laura und ich durch.“

Zusammengefasst: So richtig gut verstanden haben sich Michael Wendler und Laura Müller also mit niemanden und es lag natürlich nur an den anderen…

 

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren