25.02.2020 19:38 Uhr

Michael Wendler: Seine Mutter hält nicht viel von Laura Müller

Star Press /cinnemon red

Der (angebliche) Beef zwischen Michael Wendler und Oliver Pocher dauert nun schon mehrere Wochen. Am Sonntag, den 1. März wird es dann zur besten Sendezeit sogar ein TV-Duell geben. Doch was sagt eigentlich Christine Tiggemann, die Mutter vom Wendler, zu den Beleidigungen, die an ihren Sohn gerichtet sind? Und überhaupt zu ihrer neuen Schwiegertochter?

Schlagersänger Michael Wendler hat sich seit Ende Januar viel von dem Comedian gefallen lassen müssen. Wann immer er nur konnte nutzte Oliver Pocher (42) die Gelegenheit um sich über den 47-Jährigen lustig zu machen.

Michael Wendler: Seine Mutter hält nicht viel von Laura Müller

Wendler, Pocher; imago images / Future Image; Starpress/ Robin Loesch

Frau Wendler amüsiert sich

Als Frau Tiggemann im Gespräch mit RTL zu der Pocher-Parodie des Hits „Egal“ befragt wird, sagte sie lachend: „Das ist lustig! Ja, finde ich gut gemacht“. Trotzdem halte die Mama aber zu ihrem Sohnemann.

Der Song ist momentan auf Platz drei der iTunes-Charts. Das Video wurde auf Instagram schon eine Million Mal angeguckt und Pocher knackte Anfang der Woche die Millionen-Marke. So ganz egal ist es also nicht.

„Das könnte ja meine Enkelin sein“

Und dann äußerte sich die Wendler-Mutter ziemlich deutlich zu Laura Müller, der Frau an der Seite ihres berühmten Sohnes.  „Das könnte ja meine Enkelin sein, eine Puppe zum Spielen. Man weiß ja nicht, was für die Ewigkeit ist, er kann da bald was Neues haben, das ist alles offen“. Und weiter: „Nee Michael, was hat die denn schon geleistet? Was kann die denn schon groß machen, außer sich ausziehen? (kichert)“

Schon vor der Abreise ins Dschungelcamp äußerte Tiggemann aber eine deutliche Sympathiebekundung für Claudia Norberg, die jahrelange Frau an der Seite des Sängers: „Du wirst immer meine Schwiegertochter bleiben!“ Dennoch hofft die Wendler-Mama auf eine Versöhnung, obwohl sie schon seit längerem keinen Kontakt mehr mit ihrem Sohn habe. Vielleicht klappt’s dann auch mit Laura?

Wie dem auch sei: Am Sonntag, den 1. März werden die zwei Promi-Streithähne ihr Kriegsbeil hoffentlich begraben in der RTL-Liveshow „Pocher vs Wendler- Schluss mit lustig!“, die um 20:15 Uhr anfängt. Dabei werden sie von ihren Frauen Amira Pocher (27) und Let’s Dance-Teilnehmerin Laura Müller (19) unterstützt.