Dienstag, 23. Juli 2019 21:38 Uhr

Motsi Mabuse: Briten-Profis nicht begeistert von ihrem Juroren-Job?

Foto: imago images / Future Image

Heute wurde bekannt, dass „Let’s Dance“-Jurorin Motsi Mabuse nun auch Jurorin in der britischen Tanz-Show ‚Strictly Come Dancing‘ wird. Dort tanzt ihre Schwester Otlile als Profi mit den teilnehmenden Promis.

Motsi Mabuse: Briten-Profis nicht begeistert von ihrem Juroren-Job?

Foto: imago images / Future Image

Nun verrät ein Insider gegenüber der britischen „Sun“, dass einige der Profis von ‚Strictly Come Dancing‘ gar nicht begeistert über Motsi Mabuses neuen Job als Jurorin sind. Sie befürchten, dass sie voreingenommen ihrer Schwester gegenüber sein könnte: „Die Profi-Tänzer haben untereinander gesprochen, dass es unfair sei und es eine Menge Probleme verursachen wird. Sie denken, dass Motsi ihre Schwester favorisieren wird.“

In Deutschland war es genauso

Diese Situation gab es jedoch genau so schon in Deutschland, seit Staffel vier ist Motsi Jurorin von „Let’s Dance“. Seitdem nahm ihre Schwester Otlile Mabuse zwei Mal als Profi-Tänzerin teil, bevor sie zum britischen Pendant wechselte. Bevorzugte Beurteilung gab es dabei noch nie.

Quelle: instagram.com

Ein Insider von BBC, der ausführenden Produktionsfirma, sagte gegenüber „MailOnline“: „Motsi und Oti waren zuvor in der gleichen Position als Richter / Tänzer in der deutschen Version der Show für mehrere Staffeln und waren sehr beliebt.“

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren