Nur zwei Millionen schalten Dschungelshow-Finale ein

Nur zwei Millionen schalten Dschungelshow-Finale ein
Nur zwei Millionen schalten Dschungelshow-Finale ein

Foto: TVNOW / Stefan Gregorowius

30.01.2021 10:31 Uhr

Die Corona-Krise geht auch an der RTL-„Dschungelshow“ nicht spurlos vorbei. Das Finale sahen in diesem Jahr weitaus weniger Zuschauer als noch 2020.

Die wegen Corona in Deutschland statt Australien ausgetragene RTL-Dschungelcamp-Ersatzshow hat beim Finale nur etwa ein Drittel der Quote vom letzten Jahr geholt.

Im Schnitt schalteten ab 22.45 Uhr 2,16 Millionen ein (10,6 Prozent) und sahen, wie bei „Ich bin ein Star – Die große Dschungelshow“ in Hürth bei Köln der frühere „Bachelorette“-Kandidat Filip Pavlovic (26) einen Platz im Dschungelcamp 2022 gewann.

Nur zwei Millionen schalten Dschungelshow-Finale ein

Foto: TVNOW / Stefan Gregorowius

Nach zwei Wochen „Dschungelshow“ kämpften die vier Finalisten Society-Lady Djamila Rowe (53), Bachelorette-Kandidat Filip Pavlovic (26), Influencer Mike Heiter (28) und Prince Charming-Gewinner Lars Tönsfeuerborn (30) um das „Goldene Ticket“.

2020 waren über 6 Millionen beim Finale dabei

2020 hatten das Finale der RTL-Show aus Australien an einem Samstagabend etwa 6,2 Millionen verfolgt, davor das Jahr etwa 6,4 Millionen.

Die aus der Winterpause zurückgekehrte Satiresendung „heute-Show“ im ZDF sahen ab 22.30 Uhr 5,12 Millionen (19,9 Prozent), das „ZDF Magazin Royale“ mit Jan Böhmermann nach sechs Wochen Pause verfolgten 2,5 Millionen (11,9 Prozent ab 23 Uhr).

Copyright 2021, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten