Donnerstag, 14. November 2019 08:51 Uhr

Oli P. feiert Comeback als TV-Schauspieler

V.l.: Valerie Huber, Sarah Hannemann, Oliver Petszokat, Jana Schölermann Foto: TVNOW / Christoph Assmann

Bekannt wurde Oli P. als Schauspieler in der Seifenoper „Alle zusammen – Jeder für sich“, seinen endgültigen Durchbruch erlangte er 1998 in der Daily-Saop „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ als durchgeknallter Ricky Marquart. Nun gibt’s Neues.

Nach seinem Ausstieg 1999 hatte Oli P. weitere kleinere TV-Rollen, 2010 folgte auch wieder eine durchgehende Rolle in einer anderen Telenovela – doch hauptsächlich konzentrierte sich der Berliner auf die Moderation und führte durch zahlreiche deutsche TV-Sendungen, wie z.B. „5 gegen 5“.

Der ehemalige GZSZ-Liebling feiert mit der Episoden-Hauptrolle „Jonas“ nun in der aktuell produzierten zweiten Staffel der RTL-Medical-Serie „Nachtschwestern“ sein Comeback als Schauspieler. Gegenüber RTL stellt er jedoch klar: „Ich war niemals weg. (lacht) Zum Beispiel mit „Comeback oder weg“ oder meinen Kommentaren für die RTL-Chartshow. Und jetzt bin ich auch mit der Schauspielerei wieder da!“

Oli P. feiert Comeback als Schauspieler

Foto: TVNOW / Christoph Assmann

Würde er zu „GZSZ“ zurückkommen?

Oli P. hat sich in den vergangenen Jahren einen Namen als Moderator gemacht, die Schauspielangebote blieben jedoch nicht aus: „Ich bekomme übrigens jede Menge Schauspiel-Anfragen über meine Agentur, wie das so üblich ist“, so der 41-jährige und fügt hinzu: „Dann schaue ich in meinen Kalender, muss aber sagen, die letzten zwei, drei Jahre ist es meistens daran gescheitert, dass die Rollen-Anfragen immer sehr kurzfristig kamen. Musik-Anfragen hingegen kommen meistens ein Jahr im Voraus. Deshalb bin ich in dem Bereich meistens schon früh sehr gut aus- oder durchgebucht und so ist oftmals keine Zeit mehr für spontane Sachen. Daher war ich dann total glücklich, dass es jetzt mit Nachtschwestern geklappt hat.“

Obwohl Oli P.s „GZSZ“-Aus schon 20 Jahre her ist, wünschen sich viele Fans den Schauspieler in die Serie zurück und er selbst will sich diese Option offen halten: „Ich sage immer, sag niemals nie. Ich schaue sogar immer wieder bei der Serie rein, weil Freunde von mir, aktuelle Kumpels und immer noch ehemalige Kollegen von damals mitspielen.“

Doch in naher Zukunft wird das vorerst sicher nicht passieren, wie er hinzufügt: „Ich müsste aber nicht zurück, denn ich hatte ja schon eine sehr schöne und mega-erfolgreiche Zeit bei GZSZ.“

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren