Montag, 22. Juni 2020 21:53 Uhr

Oliver Pocher, YouTuber Marvin Wildhage und ein stolzer Dominic Harrison

Foto: Marvin Wildhage/Youtube

Oliver Pocher hat es sich zur Aufgabe gemacht, sich mit Influencern anzulegen. YouTuber Marvin Wildhage scheint den Instagram-Stars ebenfalls nicht viel abgewinnen zu können, weswegen er zuletzt einige davon mächtig auf die Schippe genommen hat.

Das ist natürlich auch dem großen TV-Entertainer nicht entgangen. Doch von vorne. Nachdem Marvin Hähnchenflügel gegessen hatte, wollte er die abgenagten Knochen nicht einfach so wegwerfen. Aber was soll man mit den Essens-Resten auch sonst machen? Man könnte sie als Knochen eines kleinen Dinosauriers an Influencer verscherbeln, die damit angeben können.

Inklusive Echtheitszertifikat

Des kreativen YouTubers Idee sah dann so aus: Nachdem er die Knochen zunächst mit einer Feile zurecht geschliffen hatte, steckte er sie in eine Plastikbox, wie man es aus Souvenir-Läden auch von Naturkunde-Museen kennt.

Abschließend hat er die angeblichen Dinosaurier-Knochen mit einem selbsterstellten Echtheitszertifikat an ausgewählte Influencer wie Dominic Harrison geschickt, die darauf reingefallen sind und glaubten, dass sie da tatsächlich ein echtes Stück zugesendet bekommen haben, das aus der späten Jura-Zeit stammt. Und das nicht mal hinterfragten – wieso, weshalb, warum?

Harrison fiel drauf rein

Nachdem das Päckchen bei Harrison angekommen war, hat er den Inhalt des Kartons ganz stolz in seiner Insta-Story präsentiert – wie fast alles, was er sonst so zugesendet bekommt. Aber so verdient er ja immerhin auch sein Geld.

Oliver Pocher, der sich in seiner Insta-Reihe „Bildschirmkontrolle“ ebenfalls schon über den Göttergatten von Sarah Harrison und deren Werbung auf Instagram lustig gemacht hat, lud Marvin daraufhin in seine Lste-Night-Show „Gefährlich ehrlich“ ein.

Spaßvogel

„Ich fand deine Aktion sensationell“, lobte ihn der 42-Jährige. „Hier sitzt der Leiter der Saurier-Welt“, fügte seine Frau Amira Pocher zu. Zuvor hat sich Marvin beispielsweise in das Training des Bundesligisten Hertha BSC eingeschleust. Bleibt abzuwarten, was er sich als Nächstes einfallen lässt.

Dominic nahm es mit Humor, schrieb an Marvin: „Keine schlechte Aktion muss ich echt sagen. Hatte am selben Tag zwar schon Bescheid bekommen, dass sich ums eine Verarsche handelt, aber jetzt weiß ich auch, wer dahinter steckt.“

Das könnte Euch auch interessieren