Donnerstag, 10. Oktober 2019 08:42 Uhr

Olympiateilnehmer Jens Hilbert: Vom Pferd auf’s TV-Glatteis

Foto: Hairfree

Unternehmer und Promi-Big-Brother-Gewinner 2018 Jens Hilbert (41) nutzt eine Krise zum Durchstarten bei „Dancing on Ice“ ab November auf Sat.1. Jetzt plauderte er offen über seine Teilnahme und seinen Seelenzustand.

„Als die Anfrage kam, hatte ich gleich im Kopf, dass das irgendwie die Gelegenheit wäre, meine aktuelle Krise als Leistungssportler zu überwinden“, erklärte der sympathische Strahlemann in einem verbreiteten Interview. „Nicht sehr viele wissen nämlich, dass ich als Springreiter in der Weltrangliste geführt werde und zudem im letzten Jahr die Qualifikation für die WM und die Olympischen Spiele im Springreiten geritten bin. Leider hat sich mein bestes Pferd für die großen Aufgaben verletzt und ich musste vorerst meine Hoffnung zur Teilnahme begraben.“

Olympiateilnehmer Jens Hilbert: Vom Pferd auf's TV-Glatteis

Jens in einem Anzug von OppoSuits. Foto: Hairfree

Erst Absage, dann Zusage

Doch wie es so im Leben sei, wenn sich eine Tür schließe, öffne sich eine neue Tür. „Und so kam das tolle Angebot von Sat.1 zu diesem verrückt, superschweren, anspruchsvollen TV Format. Wenn’s bei mir zugleich kribbelt, Schweißperlen auf die Stirn kommen und ich den braunen Strich in der Hose habe, ist meist die Entscheidung bereits gefallen, mich dieser Herausforderung stellen zu wollen.“

Im Vorfeld zu der Show habe er das Schlittschuhfahren mal ausprobiert, so der Buchautor und Coach weiter. „Dann sagte ich Sat.1 höflich ab, da das so schwer und anspruchsvoll ist, dass ich mir nicht vorstellen konnte, das in kurzer Zeit neben meinem normalen Leben von ganz unten wie die ersten Gehversuche noch erlernen zu können. Aber der Jensi wäre ja nicht der Jensi, wenn er sich nicht am Ende aller mutigen Entscheidungen in seinem Leben immer für das Risiko entscheiden würde. Gesagt, getan, habe ich die Herausforderung angenommen und werde mein Bestes geben in der kurzen Zeit.“

Die zweite Staffel von „Dancing on Ice“ startet am 15. November. Dabei sind zehn Prominente mit ihren Profi-Eiskunstlauf-Partnern.

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren