Montag, 10. Dezember 2018 09:36 Uhr

Pietro Lombardi mit Dieter Bohlen & Co. in Thailand

Heiß und abenteuerlich dürfte der Auslands-Recall der neuen Staffel von „Deutschland sucht den Superstar“ werden, der derzeit in Thailand produziert wird. Die Drehsrbeiten dafür begannen am Donnerstag und dauern eine Woche.

Pietro Lombardi mit Dieter Bohlen & Co. in Thailand

Die „Deutschland sucht den Superstar“-Jury Xavier Naidoo, Oana Nechiti, Pietro Lombardi und Chefjuror Dieter Bohlen (v.l.). Foto: MG RTL D / Stefan Gregorowius

Die neue Jury bestehend bekanntlich aus Erfolgsproduzent (über 100 Millionen verkaufte Tonträger) Dieter Bohlen (64), der seit 16 Jahren Chefjuror ist, Xavier Naidoo (47), der nicht nur Deutschlands erfolgreichster Musiker ist, sondern auch langjährige Erfahrungen als Songwriter, Producer, Musik-Dozent und TV-Entertainer mitbringt, dem Sänger und Ex-DSDS Sieger Pietro Lombardi (26) und Profitänzerin und Let‘s Dance Star Oana Nechiti (30). Die Juroren und natürlich auch die Kandidaten der Castingshow schwitzen derzeit bei 35 Grad und 85 Prozent Luftfeuchtigkeit im Land des Lächelns, in dem noch bis zum 12. Dezember 18 die Dreharbeiten stattfinden werden.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Xavier Naidoo (Official) (@xaviernaidoo) am Dez 5, 2018 um 4:37 PST

Vor der Kulisse in der Phang Na Bucht, fernab der Zivilisation im dichten Regenwald des Khao Sok Nationalparks und an paradiesischen Traumstränden ist die Jury auf der Suche nach dem neuen Superstar 2019.

„Heiße Kandidaten und heiße Stimmen“

„Es ist sehr heiß hier, aber wir haben auch heiße Kandidaten und heiße Stimmen!“ verspricht Oana Nechiti, und Xavier Naidoo ist kaum wieder zu erkennen: „Man kennt mich ja eigentlich gut behütet, doch bei diesen Temperaturen habe ich die Kopfbedeckung mal weggelassen. Die landschaftliche Kulisse entschädigt für die Hitze – die Landschaft ist wirklich atemberaubend, dazu noch wirklich spektakuläre Performances, was will man mehr.“

Pietro Lombardi postete bei Instagram fleissig Bilder und sparte dort auch nicht mit einer Gesangseinlage.

Quelle: instagram.com

Chefjuror Dieter Bohlen bleibt übrigens auch bei heißen Temperaturen in Thailand cool: „Ich ziehe mir abends schon mal einen Hoodie über, weil es mir zu kalt ist – obwohl es abends noch 24 Grad sind. Ich hasse Klimaanlagen. Ich hasse Kälte!“

Bevor diese Folgen im März 2019 gesendet werden, startet DSDS am Samstag, den 5. Januar 2019, 20.15 Uhr mit den klassischen Castings. Die weiteren Shows werden ab Dienstag, den 8. Januar dann dienstags und samstags im Wechsel jeweils um 20.15 Uhr gezeigt. Die Jurycastings wurden in Königswinter bei Bonn auf dem Drachenfels, in Lochau am Bodensee und im Hanse Gate Hamburg aufgezeichnet.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Dieter Bohlen mit Carina (@dieterbohlen) am Dez 9, 2018 um 8:42 PST

In den 12 Casting-Shows lernt der Zuschauer die ganze Bandbreite der Bewerber kennen.

Nur ca. 120 Kandidaten bekommen den begehrten Recallzettel und werden im Recall in Ischgl auf die besten 25 Kandidaten reduziert, die letztlich nach Thailand fliegen. Hier kämpfen sie um den Einzug in die Mottoshows.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren