„Promis unter Palmen“: So geht’s nach dem Desaster weiter – Sneak Peek Folge 2 hier!

"Promis unter Palmen": So soll's nach dem Auftakt-Desaster weitergehen
"Promis unter Palmen": So soll's nach dem Auftakt-Desaster weitergehen

© SAT.1

17.04.2021 14:30 Uhr

Notbremse! Nach dem Skandal um die erste Folge von "Promis unter Palmen" entschied sich Sat.1 jetzt zu einem radikalen Schritt.

Der Alkoholexzesse von Ex-„Love Island“-Teilnehmer Henrik Stoltenberg (23) und die menschenfeindlichen Aussagen von Marcus von Anhalt (54) bei „Promis unter Palmen“ sorgten diese Woche für Furore. Nach dem Skandal um die erste Folge der 2. Staffel will Sat.1 offenbar um jeden Preis einen weiteren Shitstorm vermeiden.

Der Sender entschied sich nun offenbar zu drastischen Schritten. So soll es mit dem Krawall-TV-Format weitergehen …

"Promis unter Palmen": So soll's nach dem Auftakt-Desaster weitergehen

© SAT.1

Neuer Schnitt

Wie die „Bild“-Zeitung berichtet, gehe der TV-Sender jetzt auf Nummer Sicher. Der Tageszeitung soll ein Schreiben von Sat.1 an alle Kandidaten vorliegen. Darin heiße es, dass sämtliche Folgen der neuen Staffel noch einmal aufmerksam geprüft werden und gegebenenfalls neu geschnitten werden müssen. Sinn und Zweck der Sache liege darin, erneute entsetzte Zuschauerreaktionen zu vermeiden. Fakt ist, dass die 2. Folge am Montag eine halbe Stunde kürzer ist.

Keine Previews auf Joyn

Diese Entscheidung hat zur Folge, dass es erst einmal nicht mehr möglich ist, neue Episoden vor der linearen TV-Ausstrahlung in der Preview zu sehen.

Eine Sprecherin des Senders bestätigte: „Nach den Zuschauerreaktionen von Montag prüfen wir aktuell alle verbleibenden Folgen. Daher gibt es auch keine Previews mehr auf Joyn.“

Gelöschte Folgen

Zudem wurde die erste Folge und zweite komplett von der Streaming-Plattform Joyn gelöscht. Damit reagiert man ganz konkret auf die frauenfeindlichen, homo- und transphoben Aussagen von Marcus von Anhalt. Der Pseudo-Prinz musste die Villa nach der ersten Episode sofort verlassen.

Die Folge wurde gelöscht, um diesen menschenfeindlichen Verhalten nicht auch noch eine weitere Plattform zu geben. Allerdings fiel den Verantwortlichen beim Sender das erst auf, nachdem die Zuschauer auf Twitter einen Tsunami-Shitstorm losließen.

Noch mehr Drama um Henrik Stoltenberg und Chris Töpperwien

Obwohl es ja offenbar keine Previews mehr geben soll, weiß man jetzt schon, dass trotz dem Ausscheiden von Prinz Marcus von Anhalt kein Frieden in die Villa einkehren wird.

Bereits vor dem Sendestart von „Promis unter Palmen“ wurde bekannt, dass ein weiterer Skandal auf sich warten lässt. Aus bisher nicht bekannten Gründen mussten Suffkopf Henrik Stoltenberg und Currywurst-Mann Chris Töpperwien (47) das Format frühzeitig abbrechen. 

"Promis unter Palmen": So soll's nach dem Auftakt-Desaster weitergehen

© SAT.1

Wir sind gespannt, ob das Männer-Drama es durch den neuen Schnitt schaffen wird oder den Cuttern zum Opfer fällt. Die zweite Episode von der Trash-Sendung läuft am Montag um 20.15 Uhr auf Sat.1.

Spannend wird es vor allem sein, ob die Show überhaupt noch Spannkraft besitzt, wenn an der ursprünglichen Dramaturgie nun soviel herumgeschnippelt wird, dass nur noch Friede, Friede, Eierkuchen übrig bleibt. Unsere Vorschau zeigt: Es bleibt wohl zumindest emotional…

"Promis unter Palmen": So soll's nach dem Auftakt-Desaster weitergehen

© SAT.1