Mittwoch, 12. Juni 2019 18:27 Uhr

Puhdys-Star Dieter „Maschine“ Birr spricht über Krebserkrankung

obs/MDR Mitteldeutscher Rundfunk/MDR/X21de/Reiner Freese

Für die Fans war es ein Schock als der ehemalige Frontmann der legendären Rockband „Puhdys„, Dieter „Maschine“ Birr im April mehrere Konzerte absagen musste. Der Grund war eine Krebserkrankung, die zufällig bei einem Arztbesuch entdeckt wurde.

Puhdys-Star Dieter "Maschine" Birr spricht über Krebserkrankung

Foto: MDR Mitteldeutscher Rundfunk/MDR/X21de/Reiner Freese

Sofort unterzog sich der 75-jährige einer Operation,  der Tumor wurde entfernt. Nach einer dreiwöchigen Reha in einer Klinik tritt der Rockstar nun am kommenden Freitag (14. Juni) um 22 Uhr erstmals wieder im Fernsehen auf und erzählt exklusiv in der MDR-Talkshow „Riverboat“, wie sehr ihn die Unterstützung seiner vielen Anhänger tröstete und warum er so schnell wie möglich wieder zurück auf die Bühne will.

Dieses Jahr wäre ihr 50. Jubiläum

Ursprünglich suchte der „Alt wie ein Baum“-Sänger den Arzt nur wegen Rückenproblemen auf, dabei wurde dann aber Maschines ein Darm-Tumor entdeckt. Bei Facebook schilderte der Alt-Rocker seinen Fans die Situation: „Ihr habt ja sicherlich mitbekommen, dass ich einige Termine verschoben habe. Ich war im Krankenhaus, und man hat mich da ordentlich durchgecheckt und dabei hat man etwas gefunden bei mir im Darm, einen Tumor – und den haben die mir rausgeholt.“

Neben Dieter Birr werden unter anderem auch Moderator Stefan Mross, Mundharmonikaspieler Michael Hirte sowie  Micaela Schäfer in der Sendung zu Gast sein.

Der Uralt-Rocker war mehrere Jahre Frontmann und Gitarrist der DDR-Band Puhdys, die Hits wie „Geh zu ihr (lass deinen Drachen steigen)“ oder auch „Alt wie ein Baum“ hatten. 2016 trennte sich die Band nach 47 Jahren Bestehen.

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren