Dienstag, 29. Oktober 2019 23:37 Uhr

„Queen of Drags“: Heidi Klum holt LaToya Jackson aus der Gruft

La Toya Jackson. Foto: imago images / Eyepix Group

Heidi Klum versucht mit mehr oder weniger hochkarätigen Gastjuroren Zuschauer für ‚Queen of Drags‘ zu interessieren. Die Casting-Show, bei der im Stile von ‚RuPaul’s Drag Race‘ nach talentierten Drag Queens gesucht wird, ist das neue Fernsehprojekt des deutschen Models.

Neben Tom Neuwirth alias Conchita Wurst und Bill Kaulitz von Tokio Hotel wird Heidi in der Jury sitzen. Um den Unterhaltungsfaktor der Show so gut es geht zu pushen, werden allerdings auch einige Gastjuroren vor die Kamera treten. Schon vor einigen Tagen wurde Deutschlands wohl bekannteste Drag Queen Olivia Jones für die erste Sendung angekündigt. Im aktuellen Trailer zur Show, den ProSieben nun veröffentlichte, werden außerdem so einige internationale Stars geteasert. An der Seite von Heidi und Co. wird nämlich unter anderem La Toya Jackson (63) die Auftritte der Queens in spe bewerten. Auch die britische Sängerin Leona Lewis steht offenbar für ‚Queens of Drag‘ vor der Kamera.

"Queen of Drags": Heidi Klum holt LaToya Jackson aus der Gruft

(v.l.n.r.) Olivia Jones; Bill Kaulitz; Heidi Klum; Conchita Wurst. © ProSieben / Martin Ehleben

Umstrittene Entscheidung

Die Entscheidung für Heidi Klum als Moderatorin für die Show löste derweil insbesondere in der queeren Szene Kritik aus.

„Die Wahl, Heidi Klum in die Jury zu nehmen, stößt bei uns auf große Ablehnung. Heidi Klum hat von Drag, der dazugehörigen Historie, der Lebenseinstellung, der Identität, der Drag-Kultur, der Szene und der gesamten Branche absolut keine Ahnung“, heißt es in einer Petition, die auf der Webseite ‚change.org‘ von den in der Szene bekannten Drag-Entertainern Ryan Stecken und Margot Schlönzke gestartet wurde. Die Petition ‚Kein Foto für Heidi‘ konnte bereits über 27.000 Stimmen sammeln.

„Queen of Drags“ startet am 14. November. Übrigens: SAT.1-Granate Luke Mockridge hat sich letzte Woche am Thema versucht und supportet schon vorab das Projekt des Partnersenders. Hier das Ergebnis:

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren