Donnerstag, 19. September 2019 22:19 Uhr

Sarah Knappik gesteht 8 Jahre später fiese Dschungelcamp-Lüge

Foto: STARPRESS/ AEDT

Sarah Knappik hat im Dschungel alle hinters Licht geführt. Die 32-Jährige gehörte im Jahr 2011 zu den prominenten Teilnehmern der RTL-Show ‚Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!‘ und sorgte während dieser Zeit immer wieder für einige Schlagzeilen.

Jetzt, acht Jahre später, traute sie sich endlich ihre große Lüge aufzudecken. Durch ihre Teilnahme bei ‚Germany’s Next Topmodel‚ wurde Sarah im Jahr 2008 ja über Nacht berühmt. Gemeinsam mit ihrer damaligen besten Freundin Gina-Lisa-Lohfink polarisierte sie von Woche zu Woche im Fernsehen mit Sprüchen wie: „Zack die Bohne“.

Quelle: instagram.com

„Deswegen habe ich gesagt, ich bin Vegetarier“

Schlussendlich belegte sie in der Show den achten Platz. Drei Jahre später zog sie daraufhin ins Dschungelcamp und mischte auch dort die Belegschaft auf. Ihre Mit-Camper waren von den Auseinandersetzungen mit ihr jedoch so genervt, dass sie die Blondine aufforderten, die Show zu verlassen.

Nach elf Tagen beendet sie schließlich ihren Aufenthalt im Dschungel freiwillig. Ihr neustes Geständnis dürfte die Wogen zwischen ihr und ihren damaligen Camp-Kameraden auch nicht glätten.

In der Sendung ‚Prominent‘ gab die Castingshow-Teilnehmerin zu, dass sie während der Zeit im Dschungelcamp gar keine Vegetarierin war. „Das war einfach nur ein Selbstschutz. Ich wollte einfach nie irgendwelche Penisse, Eier oder Hoden essen. Deswegen habe ich gesagt, ich bin Vegetarier. Das tut ja auch keinem weh“, erklärte sie ihre Notlüge.

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren