Samstag, 18. Mai 2019 18:34 Uhr

Sarah Michelle Gellar überraschte bei „The Big Bang Theory“

Sarah Michelle Gellar hatte einen Überraschungsauftritt beim Finale von ‚The Big Bang Theory‘. Über die 42-jährige Schauspielerin und deren Hit-Serie ‚Buffy – Im Bann der Dämonen‘ wurde in der beliebten Nerd-Serie oft gesprochen.

Sarah Michelle Gellar überraschte bei "The Big Bang Theory"

Foto: Apega/WENN.com

Und jetzt hatte der Star der Vampir-Serie sogar einen Auftritt in der finalen Episode von ‚The Big Bang Theory‚ letzten Donnerstag (16. Mai). Dabei war sie die Begleitung von Raj Koothrappali, gespielt von Kunal Nayyar, bei der Nobel-Preis-Zeremonie für Sheldon Cooper (Jim Parsons) und Amy Farrah Fowler (Mayim Bialik).

Sarah Michelle Gellar überraschte bei "The Big Bang Theory"

Howard (Simon Helberg, 3.v.l.), Leonard (Johnny Galecki, 2.v.l.), Penny (Kaley Cuoco, 3.v.r.), Bernadette (Melissa Rauch, l.), Raj (Kunal Nayyar, vorne), Sheldon (Jim Parsons, 2.v.r.) und Amy (Mayim Bialik, r.) Foto: ProSieben

Das war ihre Bedingung

Die Produzenten Steve Molaro und Steve Holland freuten sich sehr darauf, die Schauspielerin mit an Bord zu haben und verrieten, dass sie große Fans der Vampire-Show wären. Dazu erzählte Holland ‚Entertainment Tonight‘: „Steve und ich sind große Fans von ‚Buffy‚. Wir fanden es also eine super Idee, dass sie in der letzten Episode auftaucht, weil die ganzen Charaktere große Fans der Serie sind.“

Quelle: instagram.com

Während der Folge bestand Sarah darauf, die sich in der Folge selbst spielt, dass sie und Raj nicht auf ein Date gehen und die Schreiber der Serie fanden, dass das ein guter Witz sei. Molaro erklärte weiter: „Es war echt lustig. Im echten Leben ist sie ja mit Freddie Prinze Jr. verheiratet.

Es ist immer noch eine TV-Show aber wir fanden es wäre einfach besser, wenn sie auch einen lustigen Moment in der Serie bekommt.” Um den Auftritt der Schauspielerin geheim zu halten, musste die restliche Besetzung der Show aufpassen, was sie auf Social Media preisgibt, so Molaro. Und Holland fügte im Interview noch hinzu: „Das Publikum hat sie natürlich schon in der Live-Show gesehen, aber wir mussten es geheim halten.” (dpa/KT)

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren