06.10.2020 16:15 Uhr

„Schlag den Star“: Tim Wiese gegen Patrick Esume

Coach gegen Spieler. Stier gegen Bulle. Football gegen Fußball. Patrick Esume gegen Tim Wiese. Bei „Schlag den Star“ treten am 24. Oktober live auf ProSieben zwei Sport-Titanen in den Zweikampf.

ProSieben/Steffen Z Wolff

Vor dem Duell geben sich beide Gegner entspannt und siegessicher. Coach Patrick Esume lässt sich von Erscheinungsbild und Wrestling-Erfahrung seines Gegners nicht beeindrucken.

Kampfansagen

Dazu erklärte er in einer Mitteilung des Senders: „Ach, der Tim Wiese … fleischige Arme, gezupfte Augenbrauen und zu enge Jacken werden ihm an diesem Abend leider nicht helfen!“ Doch der sieben Jahre jüngere Ex-Fußballer nimmt das gelassen: „Seit wann ist der Coach besser als der Spieler? Ich werde so schnell mit dir fertig sein, dass du weder Wechselklamotten noch Dusche brauchst!“

Wird am 24. Oktober endgültig die Frage geklärt, wer besser ist: Spieler oder Coach? Wer von beiden zeigt mehr Muskeln, aber auch mehr Köpfchen und
Fingerspitzengefühl?

15 Runden in vier Stunden

In bis zu 15 Runden treten die beiden Gegner bei „Schlag den Star“ im direkten Duell gegeneinander an. Der Gewinner erhält 100.000 Euro. Elton führt durch den Abend, Ron Ringguth kommentiert.

Musikalische Unterstützung bekommen die Beteiligten am Samstag von Zara Larsson mit ihrem Song „WOW“ und von Mark Forster X VICE „Bist du okay“.

Das sind Patrick Esume und Tim Wiese

Patrick „Coach“ Esume (46) ist ein deutscher American-Football-Trainer und ehemaliger -Spieler und Moderator. Seine Spielerkarriere begann Esume 1992 auf der Position des Safety und Cornerback bei den Hamburg Silver Eagles.

Ex-Fußballtorhüter Tim Wiese (38) spielte zwischen 2005 und 2012 bei Werder Bremen. 2013 endete seine Profikarriere bei der TSG 1899 Hoffenheim.

Nach dem Ende seiner Fußball-Laufbahn befasste er sich zwischenzeitlich mit Bodybuilding und trat am 3. November 2016 unter dem Kampfnamen „The Machine“ im Rahmen einer WWE-Deutschland-Tour in einem Schaukampf auf.

Produziert wird „Schlag den Star“ übrigens von Raab TV.

Das könnte Euch auch interessieren