26.07.2020 09:15 Uhr

„Seeparty“ mit Florian Silbereisen: Playback-Panne sorgt für Lacher

Als Schmuse-Sänger Semino Rossi bei "Schlager, Stars & Sterne - Die große Seeparty in Österreich" die Bühne betrat, setzte die Playback-Technik aus und sorgte für einige Lacher. Doch Florian Silbereisen konnte die Situation retten.

Herr Silbeereisen mit dem König, Herrn Kaiser. © ARD/JürgensTV/Dominik Beckmann

Es war für die Schlager-Szene ein großer Schritt zurück in die Normalität: In den Kitzbüheler Alpen fand am Samstagabend die Open-Air-Live-Show „Schlager, Stars & Sterne – Die große Seeparty in Österreich“ mit Moderator Florian Silbereisen (38) statt – und das vor Live-Publikum. Zahlreiche Stars wie Roland Kaiser (68), Thomas Anders (57), DJ Ötzi (49) oder auch Matthias Reim (62) und auch Sarah Lombardi (27) und Ramon Roselly (26) waren zur Prime-Time im Ersten mit von der Partie und sorgten für ein tolles Ambiente mitten im Alpenidyll. Doch der Auftritt eines ganz bestimmten Sängers sorgte für einige Lacher und Spott im Netz.

Bei Semino Rossi streikte das Playback

Als der Schmuse-Sänger Semino Rossi (58) die Bühne betrat, streikte die Technik und das Playback setzte nach wenigen Takten wieder aus. Gastgeber Silbereisen versuchte die Situation mit Schlagfertigkeit noch zu retten und erklärte zunächst, man habe gerade ein technisches Problem. Anschließend scherzte er, dass Rossi wenigstens da sei: „Das ist schon mal gut.“ Nach einigen Momenten der Verwirrung setzte dann aber die Musik wieder ein und Rossi konnte seinen Song doch noch performen.

Heiterkeit bei Twitter

Natürlich sorgte dieser Vorfall auf Twitter für große Erheiterung. So hieß es dort unter anderem mit reichlich zynischem Unterton: „Playback-Fail bei der Live-Veranstaltung. Läuft“ oder „Jetzt finden sie den Knopf für das Playback nicht.“ Ein weiterer Twitter-User kommentierte die Szene mit deutlicheren Worten: „Scheiße, das Playback hängt! Dann lieber ein Unwetter.“ Und auch Verbesserungsvorschläge waren zu lesen: „Playback aus… live wäre ja auch ne Option!“

Übrigens: „Schlager, Stars & Sterne – Die große Seeparty in Österreich“ sahen am gestrigen Samstagabend 4,31 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer, das entspricht einem Marktanteil von 19,7 Prozent. Die fast dreieinhalbstündige Show, im Ersten und im ORF live ausgestrahlt, war damit die meistgesehene Sendung im deutschen Fernsehen.

(dr/spot/KT)

Das könnte Euch auch interessieren