Dienstag, 18. Februar 2020 16:29 Uhr

Silvia Wollny wehrt sich gegen Vorwürfe

Silvia Wollny, Calantha Wollny; Foto: RTLZwei

Das Oberhaupt der beliebtesten deutschen Großfamilie lässt sich die Anschuldigungen von ihrer Tochter Calantha nicht gefallen. Diese habe ihr vorgeworfen das Jugendamt eingeschaltet zu haben um ihr die Tochter Cataleya wegzunehmen.

Quelle: instagram.com

Wollny-Tochter Calantha möchte gern wieder mit ihrer einjährigen Tochter Cataleya vereint sein, doch das gestaltet sich laut der 19-Jährige schwieriger als gedacht. Silvia Wollny (55) habe das Jugendamt informiert und ihr unterstellt, dass sich Calantha nicht um ihren Nachwuchs kümmere, wie sie auf Instagram mitteilte. Momentan dürfe sie ihre Tochter nicht zu sich holen und alles nur wegen ihrer eigenen Mutter. Jetzt meldete sich Silvia auf die üblen Vorwürfe.

Quelle: instagram.com

Werden sie sich wieder vertragen?

Für die elffache Mutter ist alles halb so wild, wie sie nun kürzlich in einem Statement versicherte: „Wie in jeder anderen Familie gibt es auch bei uns Wollnys mal Meinungsverschiedenheiten“. „Wir werden trotzdem immer zusammenhalten, egal was passiert“, sagte Silvia gegenüber ‚Promiflash‘.

Silvia Wollny, Calantha Wollny; Foto: RTLZwei

Wie das Verhältnis zu ihrer fünfältesten Tochter nun ist, konnte man dem Statement nicht entnehmen.

So leicht wird Calantha aber nicht Ruhe geben. Aktuell wohnt die 19-Jährige nämlich bei einem Bekannten und wünscht sich mehr Unterstützung von ihrer Familie und vor allem von ihrer Mutter.

Das könnte Euch auch interessieren