19.11.2020 11:44 Uhr

So schlimm ging es bei „Prince Charming“ wirklich zu

Es scheint, als ob die diesjährige Staffel der schwulen Dating-Show "Prince Charming" unter keinem guten Stern steht. Nachdem es in der sechsten Folge zu dramatischen Szenen kam, meldet sich nun ein Ex-Teilnehmer mit neuen Vorwürfen gegen die Sendung!

Fotos: TVNOW

Nachdem die zweite Staffel von „Prince Charming“ auch bei den Einschaltquoten weit hinter den Erwartungen bleibt, melden sich weitere Stimmen, die das Dating-Format kritisieren. So beschweren sich im Netz viele User aus der queeren Community, die der Ansicht sind, dass die Sendung mit Stereotypen arbeitet und ihrer Meinung nach nichts weiter als eine „schrill-rosarote Freakshow zur Erheiterung von Heteros“ sei.

„Ich war echt geschockt!“

„Eine große Enttäuschung“ fasst ein Zuschauer seinen Eindruck der Sendung zusammen. „Meine Mum hat mich gefragt, ob das alles normal bei uns Schwulen ist. Ich war echt geschockt!“ Auch Hauptakteur Alexander Schäfer kommt bei den Zuschauern nur mäßig gut an. „Viel zu steif und langweilig für einen Prinzen“, finden einige Fans im Netz.

Unterdessen will ein Nachrichten-Portal namens „Promiwood“ aus Produktionskreisen erfahren haben, dass Alexander als Prinz nur zweite Wahl war. So soll es ursprünglich einen anderen Prinzen gegeben haben. Dieser soll aber aus unbekannten Gründen abgesprungen sein. Alex, der bereits als Kandidat gesetzt war, soll daraufhin nachgerückt sein und wurde somit zum Star der zweiten Staffel.

Das steckt hinter Jan Maiks plötzlichem Auszug

Auf Anfrage von Klatsch-tratsch.de kommentiert eine TVNOW-Sprecherin das Gerücht mit den Worten: „Von reißerischen Spekulationen halten wir nichts.“ Ob Spekulation oder nicht – eine klares Dementi ist das nicht …

Aber nicht nur Prinz Alex sorgt bei „Prince Charming“ für Wirbel: So soll es unter den Teilnehmern zu Mobbing und Body Shaming gekommen sein. In der Sendung wurde beides am Rande von den Single-Männern thematisiert. Auch Teilnehmer Jan Maik, der – VORSICHT SPOILER – in der sechsten Folge gemeinsam mit Joachim freiwillig die Sendung verlässt, kritisiert die Sendung.

So schlimm ging es bei "Prince Charming" wirklich zu

TVNOW

Es wurden fiese Sex-Gerüchte gestreut

In einem Statement, das Klatsch-tratsch.de vorliegt, erklärt der Schweizer warum er so überraschend aus der Sendung ausgestiegen ist. Auslöser sei seine Bromance mit Teilnehmer Joachim gewesen, welche die anderen falsch interpretierten. „Bereits seit dem Einzug haben wir uns auf Anhieb gut miteinander verstanden, was bei anderen Kandidaten zu Unmut geführt hat. Schon in den ersten Tagen gab es Streitigkeiten, in denen wir uns rechtfertigen mussten, weshalb wir die Villa nicht direkt verlassen, da wir uns der Meinung anderer Kandidaten nach bereits gefunden hätten und ihnen den Platz frei machen sollten.“

Da weder er noch Joachim freiwillig das Feld räumen wollten, begannen andere Teilnehmer mit fiesen Intrigen, verrät Jan Maik. „Es wurden Gerüchte gestreut, dass wir bereits miteinander Oral- und Analsex gehabt hätten. Von Tag zu Tag wurden der Neid und Hass in der Villa größer und der Umgangston wurde rauer.“

So schlimm ging es bei "Prince Charming" wirklich zu

TVNOW

Galerie

Ein Maß an Böswilligkeit

In Folge sechs kam es dann zum ganz großen Streit, als Alex in die Runde fragte, wie die Teilnehmer es denn gefunden hätten, dass er die Nacht mit Joachim verbracht hat. Kurz zusammengefasst: Nicht gut! Es flogen die Fetzen und es flossen Tränen. Joachim, der bisher die meisten Dates mit Prince Charming verbringen durfte, verlässt wutentbrannt mit Jan Maik die Show. Zurück bleibt ein weinender Alex, der die Welt nicht mehr versteht.

In Wahrheit sei alles aber noch viel dramatischer gewesen, behauptet der Sunnyboy. „Die Streitszene wurde stark gekürzt und super verharmlost.“ Im Gespräch sei es nicht nur um den Staffel-Skandal „Kuscheln unter Freunden“ gegangen, sondern auch um den Umgang zwischen den Kandidaten. „Dabei wurde der Tonfall wieder super aggressiv – diese Szenen sind allerdings nicht in der Ausstrahlung enthalten, da es wahrscheinlich einen zu üblen Eindruck auf die Community geworfen hätte mit dem Maß an Böswilligkeit.“

So schlimm ging es bei "Prince Charming" wirklich zu

TVNOW

Er fühlt sich ungerecht behandelt

Man habe ihm und Joachim bei der hitzigen Diskussion nicht zugehört, sondern hätte nur noch „mit nicht stimmigen Aussagen auf uns beide eingehauen.“ Auch insgesamt fühle er sich von den anderen Teilnehmern ungerecht behandelt. Grundsätzlich würde mit zweierlei Maß gemessen werden:

„Wo Joachim eine Massage von mir erhalten hat oder wir draußen unter einer Decke jeweils draußen auf dem Sofa geschlafen haben, war es nicht okay. Wenn sich aber andere Kandidaten splitternackt im Pool ausziehen und Ihre Hintern zeigen oder sich ihre Körper aneinander lasziv reiben, dann ist dies alles in Ordnung.“

Ob jetzt die große Schlammschlacht losgeht? „Prince Charming“, Deutschlands erste schwule Dating-Show, läuft immer Montags ab 22:15 Uhr auf Vox und rund um die Uhr bei TVNOW. (DA)