08.06.2020 23:06 Uhr

„Sommerhaus“: Georgina Fleur erst geflüchtet und nun wieder drin?

imago images / Future Image

Es sind noch einige Wochen bis zur Ausstrahlung der RTL-Trashshow „Das Sommerhaus der Stars„, doch zum Start der Dreharbeiten letzte Woche krachte es offenbar richtig.

Selbstdarstellerin Georgina Fleur (30) zog mit ihrem Partner aus. Nun soll sie schon wieder in der Show sein. Ja was denn nun? RTL produziert die Show derzeit in einem Bauernhaus im 2.500 -Seelen-Städtchen Bocholt-Barlo (NRW) an der niederländischen Grenze.

"Sommerhaus": Georgina Fleur erst geflüchtet und nun wieder drin?

Foto: TVNOW / Stefan Gregorowius

Einem RTL-Bericht zufolge seien Georgina Fleur (30) und ihr bislang unbekannter Verlobter, der Unternehmer Kubilay Özdemir (41), schon an Tag 3 der Aufzeichnung wegen eines „Riesenzoffs“ (RTL-Jargon) am Sonntag schon wieder ausgezogen. Es sei angeblich sogar zu Handgreiflichkeiten zwischen verschiedenen Personen gekommen und beide seien dann von dem Anwesen eskortiert worden. Und heute nun das? Laut Informationen der „Bild“-Zeitung sei das Paar heute aber wieder zu den weiteren Promi-Paaren ins Sommerhaus in zurückgekehrt.

Das Paar bleibt draußen

Da waren die Herrschaften von der Axel-Springer-Straße offenbar schief gewickelt. RTL stellt auf seiner Homepage heute klar: „Anders als die Bild berichtet, sind die beiden auch nicht wieder eingezogen.“ Und weiter: „Georgina Fleur wollte bei ‚Das Sommerhaus der Stars‘ der Öffentlichkeit erstmals ihren Verlobten vorstellen. Doch die Fans werden den Mann an ihrer Seite nur kurz zu Gesicht bekommen“.

Unter dem Deckmäntelchen „Promis kämpfen um den Titel ‚Das Promipaar 2020′“ geht es in der Show vor allem um eins: die Paare sollen sich sehr zur Schadenfreude der Zuschauer gegenseitig möglichst richtig fertig machen. Da sind die Spiele wie beim Dschungelcamp auch schlichtweg Nebensache.

Die Ausstrahlung dürfte gegen Mitte bis Ende Juli stattfinden.