Donnerstag, 7. Mai 2020 11:17 Uhr

Stefan Raab: Diese Länder sind beim #FreeESC dabei

ProSieben/Martin Ehleben/Benedikt Müller

Stefan Raab lädt zum #FreeESC ein. Der TV-Entertainer hat sich etwas überlegt: Nachdem der richtige „Eurovision Song Contest“ wegen der aktuellen Corona-Pandemie, die noch immer den Großteil der Welt lahmlegt und gefährdet, abgesagt werden musste, will der 53-Jährige für einen Ersatz sorgen.

Vom 12. bis zum 16. Mai hätte die kontinentale Musikveranstaltung im niederländischen Rotterdam stattfinden sollen, stattdessen gibt es nun nur eine kleine Variante davon am Samstag (16. Mai) auf ProSieben zu sehen, um auch in dieser schweren Zeit mit Musik das Gemeinschaftsgefühl zu stärken. Beim „Free Eurovision Song Contest“ werden die Repräsentanten der einzelnen Länder zwar nicht in einer gefüllten Arena, dafür aber im TV-Studio in Köln auftreten und für ihr Land ein Lied singen, um damit zu punkten.

Die sind mit dabei

Welche Länder zu den Teilnehmern gehören, hat der Sender nun auch endlich verraten. Neben Deutschland sind auch Kroatien, Israel, die Türkei, Dänemark, die Schweiz, Großbritannien, Österreich, die Niederlande, Spanien, Polen, Bulgarien, Italien, Irland und Kasachstan dabei.

Welche Länder sonst noch dazustoßen werden, ist weiterhin ein Geheimnis. Nach den Auftritten der einzelnen Künstler werden dann die Moderatoren Steven Gätjen (47) und Conchita Wurst (31) für die Punktevergabe in alle Teilnehmerländer zugeschaltet. Die Punkte werden von #FreeESC-Sympathisanten vergeben. In Deutschland, Österreich und der Schweiz wählt das Publikum per Telefon oder SMS.

Das könnte Euch auch interessieren