17.10.2020 17:52 Uhr

Supertalent André Blake verschwindet hier in einer Flugzeug-Turbine

Artisten, Tänzer, Trampolinspringer, Akrobaten, Bauchredner, Papageien, Hunde… Unter den bunten und vielfältigen Talenten sucht die Jury unter Vorsitz von Chefjuror Dieter Bohlen wieder das spektakulärste, faszinierendste Unterhaltungstalent des Jahres. Diesmal mit dabei: Magier André Blake.

Foto: TVNOW / Stefan Gregorowius

In der ersten Show von „Das Supertalent“ am 17. Oktober 2020, 20.15 Uhr treten die unterschiedlichsten Talente an, um die Jury aus Dieter Bohlen, Evelyn Burdecki, Chris Tall und Bruce Darnell von ihrem Können zu beeindrucken.

Ziemlich gefährlich wird es bei Illusionist André Blake, der sein Leben in die Hände von Jury Neuling Evelyn Burdecki („The Brain“) legt.

Supertalent André Blake verschwindet hier in einer Flugzeug-Turbine

Foto: TVNOW / Stefan Gregorowius

Monumental Magie

Magier André Blake (24) kommt aus Nürnberg. Der gelernte Elektriker arbeitet mittlerweile hauptberuflich als Illusionist. Sein Spezialgebiet ist dabei die Großillusion. Blake hat dabei bekannte Groß-Illusionen verändert und spektakulär weiterentwickelt. Das Ganze nennt er „Monumental Magie“.

Der Trick mit der Flugzeug-Turbine ist so eine Neuentwicklung. Deutlich sichtbar wird der erst 24-Jährige von der Monster-Turbine eingesogen und taucht dann kurze Zeit später wieder im Publikum auf. Wir haben hier ein Video von den Proben!

Das „Bett des Todes“

In der ersten Ausgabe der 14. Staffel von „Das Supertalent“ präsentiert er einen Klassiker, völlig neu interpretiert. Sein aufsehenerregender Trick mit den von oben herabfallenden Schwertern heißt „Das Bett des Todes“.

Auf der Bühne benötigt er dafür die Hilfe von Neu-Jurorin Evelyn Burdecki und legt dabei sprichwörtlich sein Leben in ihre Hände. In seinen Shows ist es eine Zuschauerin aus dem Publikum. Und das ist neu bei dieser altbekannten Nummer: Evelyn entscheidet nämlich, welche fünf der insgesamt sechs Schwerter von oben auf ihn herabstürzen sollen. Eines davon ist (natürlich) tödlich. Sonst wär’s ja nicht soooo spannend gell. Der Rest der Jury hofft, dass Evelyn die richtige Wahl trifft und der Act gut ausgeht…

Supertalent André Blake verschwindet hier in einer Flugzeug-Turbine

Foto: TVNOW / Stefan Gregorowius

Mit 10 Jahren entwickelte er erste Tricks

Bereits als Kind zeigt sich André fasziniert von der Welt der Magie und Illusionen und beginnt schon im Alter von 10 Jahren, erste Tricks zu entwickeln. Mit 16 Jahre wußte er, wohin ihn sein Weg führen soll: eine eigene große Show mit spektakulären Illusionen, wie man sie von Weltstars der Zunft wie David Copperfield, David Blaine, Criss Angel, den Ehrlich-Brothers und nicht zuletzt von Andrés Idolen Siegfried & Roy kennt, ist sein Ziel.

„Mittlerweile präsentiert er mit seinem Team die größten und spektakulärsten Illusionen, die auch jedem weltweiten Vergleich standhalten“, heißt es dazu auf seine Website. „André Blake zählt heute zu den führenden Köpfen einer neuen Generation von Magiern, die mit frischen Ideen und jugendlichem Elan jedes Publikum begeistern und damit das angestaubte Image des Zauberers hinter sich lassen.“

Den Namen sollte man sich also merken!

Quelle: instagram.com

(PV)

Das könnte Euch auch interessieren