07.06.2020 11:09 Uhr

Sylvie Meis schlägt Lilly Becker haushoch: Die Bilder!

ProSieben/Willi Weber

Lilly Becker schlägt Purzelbäume im Laufrad. Und Sylvie Meis schlägt sie bei „Schlag den Star„. Mit einem finalen Punktestand von 63:28 entscheidet Sylvie Meis viertel nach eins am Sonntagmorgen das Duell der Ballköniginnen für sich.

„Meine Taktik war ruhig zu bleiben und sehr konzentriert. Auch bei dem Spiel mit den Ringen am Schluss“, erklärt die strahlende Gewinnerin Sylvie Meis. Das ist ihr gelungen.

Sylvie Meis schlägt Lilly Becker haushoch: Die Bilder!

ProSieben/Willi Weber

Lilly Becker kämpft sich eisern von Spiel zu Spiel, am Ende reicht es aber nicht für den Triumph. Für ihre Gegnerin hat sie trotzdem nur Lob: „Die beste Frau hat gewonnen. Sie hat es mit Klasse gemacht. Ich war ein bisschen zu wild und sie war ruhig. You deserve it, Sylvie!“

1,60 Millionen Zuschauer waren dabei. 5,077 Millionen sahen in der ARD die „Schlagerlovestpry“ mit Florian Silbereisen und 2,73 Millionen Zuschauer waren bei „5 gegen Jauch“ dabei. Tagessieger war das ZDF. Dort sahen „Ein starkes Team: Tod einer Studentin“ insgesamt 6,36 Millionen Zuschauer.

Sylvie Meis schlägt Lilly Becker haushoch: Die Bilder!

ProSieben/Willi Weber

Das Spiele-Protokoll

Spiel 1 – Käse reiben

Hier wird kein Süßholz geraspelt: Lilly Becker und Sylvie Meis reiben zwei Minuten lang Käse. In Lillys Box liegt am Ende mehr Reibekäse. 1:0 für Frau Becker.

Spiel 2 – Wer ist das?

Die Kontrahentinnen müssen prominente Persönlichkeiten anhand eines Fotos erkennen. Selten haben sich Gegner in einem Spiel so viel beraten. Sylvie agiert bedachter und gewinnt Spiel 2. Es steht 2:1 für Sylvie.

Spiel 3 – Laufrad-Duell

In einem Laufrad müssen die Gegnerinnen in 30 Sekunden möglichst viele Runden erlaufen. Dieses Spiel bringt beide Powerfrauen bis an die Grenze. Sylvie gewinnt als erste drei Durchgänge. Es steht 5:1 für Sylvie.

Spiel 4 – Deutschland-Holland

13 Fragen zu „Deutschland oder Holland“ müssen beantwortet werden. Im Stechen gewinnt Sylvie. 9:1 für die 1,58 Meter kleine Holländerin.

Spiel 5 – Besenlauf

Die Gegnerinnen müssen fünf Besenpaare so mit dem Stiel aufeinander abgestützrn, dass unter jedem Paar ein Durchgang entsteht. Durch diesen fünf Durchgänge müssen die Ladies anschließend schlüpfen – ohne dass etwas umkippt. Sylvie beweist mehr Fingerspitzengefühl. Es steht 14:1 für die Blondine.

Spiel 6 – Rollen lassen

Sylvie und Lilly lassen unterschiedliche Gegenstände über eine kleine „Sprungschanze“ rollen. Der Gegenstand, der jeweils weiter rollt, bringt seiner Besitzerin einen Punkt ein. Sylvie setzt ihre geschickter ein und gewinnt Spiel 6. 20:1 für Sylvie.

Sylvie Meis schlägt Lilly Becker haushoch: Die Bilder!

ProSieben/Willi Weber

Spiel 7 – Tinger

„Ich bin seit 15 Jahren nicht mehr gefahren“, outet sich Sylvie Meis vor Spiel 7. Ob ihr das zum Verhängnis wird? Mit einem kleinen Kettenpanzer sollen die Damen einen Schlammparcours durchfahren. Wer am schnellsten die Strecke meistert, gewinnt. Lilly beherrscht das Fahrzeug besser und gewinnt damit das Spiel. 20:8 für Sylvie.

Spiel 8 – Hüpf-Fußball

Auf einem aufblasbaren Fußballfeld spielen Lilly und Sylvie, wie auf einer riesigen Hüpfburg, gegeneinander Fußball. Lilly Becker holt weiter auf. Aber nach Spiel 8 steht es noch 20:16 für Team Meis.

Spiel 9 – Blamierje oder kassierje?

Die oranje-Version der beliebten Rubrik. Statt klassischem Rot trägt Elton heute passend auch ein Jackett in orange. Sylvie gewinnt die Special Version. Es steht 29:16 für sie.

Spiel 10 – Tennis

„Sexy bringt keine Punkte“, stellt Lilly zurecht zu Beginn des Spiels fest. Im weißen Tennisdress treten die beiden Powerfrauen gegeneinander an. Sylvie hat nicht umsonst geübt. Sie gewinnt im Tennis gegen Lilly und damit Spiel 10. 39:16 für Sylvie.

Sylvie Meis schlägt Lilly Becker haushoch: Die Bilder!

ProSieben/Willi Weber

Spiel 11 – Türen

In einem Kreis sind acht zugesperrte Türen aufgebaut. Sylvie und Lilly stehen auf gegenüberliegenden Seiten des Kreises. Jede von ihnen hat einen Schlüsselbund mit zig Schlüsseln in der Hand. Zu jeder Tür passt nur ein Schlüssel. Welcher das ist, wissen die Ladies aber nicht. Sie müssen die Schlüssel ausprobieren. Wer zuerst durch die Türen kommt, gewinnt. Sylvie und Lilly legen zunächst ein ähnliches Tempo vor, doch an einer Tür kommt Lilly partout nicht weiter. Elton überprüft das Schloss und stellt fest, dass ein Fehler im Spiel ist. Ein Schlüssel passt zu zwei Türen. Das Spiel wird gecancelt. Es gibt ein Ersatzspiel.

Ersatzspiel – Mühlenstein

Mit einem Mühlenstein müssen 480 Punkte über einen Holzsteg errollt werden. Kraft und Fingerspitzengefühl sind hier zugleich gefragt. Sylvie Meis hat den Dreh raus. In ihren Händen nimmt der Mühlstein den nötigen Schwung auf und erreicht zuerst die geforderte Punkteanzahl. Es steht 50:16 für Sylvie.

Sylvie Meis schlägt Lilly Becker haushoch: Die Bilder!

ProSieben/Willi Weber

Spiel 12 – Billard

Klassisches Pool-Billard wird gespielt. Trotz spektakulärer Standpositionen „versaut“ Sylvie das Spiel, wie sie selbst sagt und versenkt versehentlich die schwarze Acht. Lilly gewinnt damit Spiel 12. Es steht 50:28 für Sylvie.

Spiel 13 – Der Ring

Im Matchballspiel müssen die Gegnerinnen kleine Ringe senkrecht auf eine vertikal-stehende Stange werfen. Augenmerk und eine ruhige Hand sind hier gefragt. Sylvie beweist die stärkeren Nerven und gewinnt das entscheidende 13. Spiel in einem knappen Kopf an Kopf Rennen. Es steht 63:28.