05.10.2020 23:30 Uhr

„The Voice of Germany“: Nico Santos hat „am meisten Feuer unterm Hintern“

In der 2019er Staffel von TVOG gab Nico Santos mit der Comeback-Stage bereits ausgeschiedenen Talenten eine zweite Chance – und erreicht mit Lucas Rieger im Finale den dritten Platz. Nun kehrt er als Coach zurück.

ProSiebenSat.1/Richard Hübner

In der Jubiläumsstaffel buzzert der Popsänger erstmals als Coach auf einem roten Stuhl für die Talente. Als Debütant und Jüngster in der Runde hat Nico Santos einen Plan, wie er die Talente in sein Team holen will: „Ich weiß, ich hab’ am meisten Feuer unterm Hintern und werde dadurch die Talente für mich gewinnen können“, gibt sich der 27-Jährige kämpferisch.

„Ich war anfangs etwas eingeschüchtert“

Er habe sich riesig gefreut, als die Anfrage bei ihm Zuhause reingeflattert sei, erklärt der Sänger. „Es kam absolut überraschend für mich. Aber ich habe überhaupt nicht lange zögern müssen, um zuzusagen.“

Dennoch sei Nico schon bewusst, dass seine Teilnahme kein Zuckerschlecken wird. „Ich war anfangs etwas eingeschüchtert und habe mich gefragt, wie ich, als Newcomer im Business und bei „The Voice Of Germany“ und als Jüngster in dieser Runde gegen diese Coach-Konkurrenz punkten kann.“

Nico Santos will mit seinem Charme überzeugen

Dafür hat sich der „Play With Fire“-Sänger aber mittlerweile eine Strategie zurechtgelegt: Er will alle mit seinem Charme und seiner flippigen Art einnehmen. Joa, dann wäre das auch mal geklärt …

Eine konkrete Vorstellung von den Talents, die er in sein Team „Zusammen-Buzzern“ will, hat Nico auch schon: „Ein Talent muss vor allem Wiedererkennungswert in der Stimme haben. Das Allerwichtigste ist, dass man erkennt: Dieses Talent hat eine Persönlichkeit.

"The Voice of Germany": Nico Santos hat "am meisten Feuer unterm Hintern"

ProSiebenSat.1/Richard Hübner

„Ich bin immer für sie da“

Er wolle sich sofort mit dem Menschen hinter der Stimme identifizieren können. „Wie viele Noten man richtig singt, ist zweitrangig. Hauptsache ist, dass ich berührt bin und fühle, was der andere singt.“

Neben viel „Feuer unterm Hintern“ hat Nico Santos aber noch andere Qualitäten, die er mit den Talents bei The Voice teilen möchten – falls sie sich für sein Team entscheiden: „Ich bin ein Typ, der sehr gerne die Ratschläge weitergibt, die auch ich bekommen habe. Das Wichtigste aber für mich ist, dass die Talente wissen, dass sie auch nach dieser Show in mir einen Ansprechpartner haben.“ Er sei immer für sie da.

Galerie

Eine ungestellte Frage des Gefühls

Auch wenn er gar nicht muss, hat er sich trotzdem über eine wichtige Frage Gedanken gemacht: Welchem Song er singen würde, wenn er selbst in den Blind Audition antreten würde: „Hätte ich nicht meine eigenen Lieder, würde ich wahrscheinlich eine ruhige Version am Klavier von einem bekannten schnelleren Song performen, wahrscheinlich einem Song von Michael Jackson.“

Ab dem 8. Oktober gibt es die neue Staffel von „The Voice of Germany“  jeweils um 20:15 Uhr donnerstags auf ProSieben und sonntags in Sat.1.

"The Voice of Germany": Nico Santos hat "am meisten Feuer unterm Hintern"

ProSiebenSat.1/Richard Hübner

(DA)

Das könnte Euch auch interessieren