Freitag, 17. Januar 2020 15:07 Uhr

Todesfall überschattet Dschungelcamp-Staffel

Foto: TVNOW / Stefan Menne

Immer einen lockeren Spruch auf Lager und gerne mal mit einem fiesen Seitenhieb – so kennen wir die Dschungelcamp Moderatoren Sonja Zietlow und Daniel Hartwich. Am Donnerstagabend war das stellenweise etwas anders – und das leider einen sehr traurigen Grund.

Am Ende der Sendung blendete RTL eine Traueranzeige ein: „Manni *24.09.1957 †15.01.2020“. Manfred „Manni“ Friebe, ein langjähriger Kameramann der beliebten Sendung war plötzlich verstorben. Eine Erklärung veröffentlichte der Sender kurz darauf auf Twitter: „Die Einblendung war ein Gedenken an einen großartigen Kollegen, der seit der ersten Staffel dabei war.“

Langjähriger Kameramann

Auch Dschungelcamp-Autor und „Stern“-Kolumnist Micky Beisenherz meldete sich beim Nachrichtendienst Twitter zu Wort und zollte seinem Kollegen Tribut: „„Manni Friebe. Toller Kameramann. Mann der ersten Stunde. Feiner Mensch. Wir alle werden ihn vermissen.“

Friebe soll nach einer Krebserkrankung gestorben sein, das hatte RTL-Sprecher Frank Rendez gegenüber der ‚Bild‘-Zeitung bestätigt.

Friebe war seit Beginn des Dschungelcamps an der Produktion beteiligt. Bei der aktuelle Staffel von ‚Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ soll er jedoch schon nicht mehr dabei gewesen sein. Als Kamermann konnte Manni auf eine lange TV-Karriere zurückblicken, wirkte an Produktionen wie z.B. „Die Harald Schmidt Show“, „Germanys Next Topmodel“, „Joko gegen Klaas – Das Duell um die Welt“, „Let’s Dance“  oder „Paul Panzer“ mit.

Das könnte Euch auch interessieren