Freitag, 21. Februar 2020 21:04 Uhr

Transgender-Model Loiza Lamers will es bei „Let’s Dance“ ins Finale schaffen

Foto: TVNOW / Stefan Gregorowius

Die 13. Staffel von ‚Let’s Dance‚ hat begonnen und für jeden Geschmack ist wie die Jahre zuvor auch wieder etwas dabei. Insofern überrascht auch die Teilnahme von Loiza Lamers nicht. Loiza wer? Hierzulande kennen das flotte Mädel ja nur wenige.

Die heute 25-jährige Niederländerin gewann vor fünf Jahren die achte Staffel von „Holland‘s Next Topmodel“. Die 1,86m große Lozia war somit das erstes Transgendermodel weltweit, das internationale „Top Model“ TV-Franchise gewann. Die Produzenten der Show hatten lange nicht geahnt, dass die Bewerberin damals eine Transfrau war. Zu ihren Preisen gehörte auch ein Modelvertrag im Wert von 50.000 Euro, den sie ablehnte.

Transgender-Model Loiza Lamers will es bei "Let's Dance" ins Finale schaffen

Foto: Michel Zoeter

Blick zurück

Im Alter von 10 Jahren wurde Lamers 2005 der Film „Von Lucas zu Luus“ gewidmet, mit dem ihr Übergang zum Mädchen dokumentiert wurde. Bereits mit 18 Jahren unterzog sich die ausgebildete Friseurin einer endgültigen Geschlechtsumwandlung. Ihre Transexualität hatte sie allerdings jahrelang verheimlicht. Als Gerüchte durchs Internet waberten, outete sie sich schließlich. Letztes Jahr war sie als Jurorin der zwölften Staffel von „Hollands Next Top Model“ zu sehen.

Nun darf sie in Deutschland durchstarten und sich einem Millionenpublikum präsentieren.

„Ich bin eine Kämpferin“

„Ich bin unglaublich stolz und glücklich, dass ich Teil der diesjährigen Staffel von ‚Let’s Dance‘ sein darf“, erzählte sie im Interview mit RTL. „Die Teilnahme an einer Tanzshow dieses Kalibers war einer meiner größten Wünsche in den vergangenen drei Jahren und steht schon lange auf meiner Bucket List. Ich fühle mich geehrt und bin voller Vorfreude auf das, was mich erwartet.“

Quelle: instagram.com

Und wie geht die Blondine mit Kritik um? „Kritik ist für mich kein Problem. Durch meine Model-Karriere bekomme ich ständig Kritik. Ich habe gelernt, damit umzugehen.“ Liza hofft es bis ins Finale zu schaffen. „Ich versuche alles zu geben. Ich versuche die Schritte und die Sprache gut zu üben und dann zu überzeugen.“ Und sie fügt hinzu: „Ich bin eine Kämpferin. Ich schaffe das.“

Das könnte Euch auch interessieren