22.04.2020 19:10 Uhr

Ulrike Frank will bis zur Rente bei „GZSZ“ mitspielen?

imago images / Future Image

Ulrike Frank kann sich gut vorstellen, bis ins hohe Alter bei ‚GZSZ‘ mitzuspielen. Die Schauspielerin ist bereits seit 18 Jahren Teil des Casts der RTL-Serie. 2002 schlüpfte sie erstmals in die Rolle der Katrin Flemming und ist seitdem nicht mehr aus der Daily Soap wegzudenken.

Ans Aufhören denkt die 51-Jährige noch lange nicht. „Ich bleibe meiner Rolle Katrin Flemming mit größtem Vergnügen treu“, plaudert sie im Interview mit ‚Gala‘ aus.

„Wieso nicht bis zur Rente?“

„Ich bin gespannt, was sie noch alles erleben wird.“ Die Darstellerin denkt nicht, dass ihre Rolle ein Ablaufdatum hat. „Wieso nicht bis zur Rente? Wer weiß!“, zeigt sie sich offen für alles. Ulrike ist überzeugt, dass sie in der Schauspielerei ihre Berufung gefunden hat. An Alternativen könne sie kaum denken.

„Ich könnte mir allenfalls etwas Handwerkliches vorstellen. Mein Mann und ich haben ziemlich lange unser Stadthaus modernisiert. Ich habe einiges selbst gemacht und gemerkt, dass mir handwerkliches Arbeiten richtig Spaß macht“, erzählt sie. Nächste Woche steht ein ganz besonderes Jubiläum für das ‚GZSZ‘-Team an: Die insgesamt 7000. Folge wird ausgestrahlt.

Quelle: instagram.com

Keine Frage, dass sich die hübsche Brünette auf den Meilenstein freut. Was viele Fans nicht wissen: Tatsächlich hätte Ulrikes Rolle nur für kurze Zeit auf den TV-Bildschirmen erscheinen sollen.

„Zuerst war Katrin Flemming als Gastrolle angelegt, ich habe damals nur mit vier Monaten gerechnet“, enthüllte sie kürzlich gegenüber RTL. Die Chemie mit Serienkollege Wolfgang Bahro habe dann aber so gut gepasst, dass Ulrike fester Bestandteil des Casts wurde. (Bang)

Das könnte Euch auch interessieren