Mittwoch, 20. Mai 2020 10:24 Uhr

Valentina Pahde: So krass sind die Dreharbeiten bei GZSZ während Corona

Foto: TVNOW

Valentina Pahde empfindet „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ in der Corona-Krise als ganz anders. Die Schauspielerin steht seit 2015 für die beliebte Seifenoper vor der Kamera und kann auf jahrelange Erfahrungen am Set zurückblicken. Deswegen hat sie einen guten Vergleich zur aktuellen Lage, die sie alles andere als schön findet.

„Wir haben uns der aktuellen Lage und Situation natürlich angepasst und drehen unter großen Sicherheitsvorkehrungen. Natürlich ist es ein anderes Gefühl als sonst, man verzichtet komplett auf Körperkontakt und Berührungen“, erklärt die 25-Jährige gegenüber „Gala“.

Quelle: instagram.com

„Wir halten zusammen“

Zwischenzeitlich mussten die Dreharbeiten wegen eines positiven Corona-Falls im Produktionsteam sogar eingestellt werden. Mittlerweile hat sich die Lage am GSZS-Set aber beruhigt und alle Beteiligten geben ihr Bestes in der Ausnahmesituation: „Unser Team gibt jeden Tag das Beste und das bewundere ich sehr. Wir halten zusammen und gehen ganz offen mit dem Thema um.“

Auch im Privatleben ist die Schauspielerin aktuell verantwortungsbewusst und hält sich an alle Vorschriften. „Mein gesunder Menschenverstand und der meiner Kollegen ist gerade mein Leitfaden. Um uns und andere zu schützen, erledigen wir unseren Job und halten uns fernab vom Set an alle empfohlenen Maßnahmen. Ich habe meine sozialen Kontakte auf ein Minimum reduziert und bleibe zuhause. Momentan sind meine Highlights Einkaufen mit Maske, Tanken, oder Aufräumen.“

Das könnte Euch auch interessieren