04.01.2020 11:47 Uhr

Vanessa Mai im Schlamm – und dann das!

Vanessa Mai. © SAT.1 / Willi Weber

Schlagersängerin Vanessa Mai war eine der Teilnehmer in der SAT.1-Show „Catch! Die Deutsche Meisterschaft im Fangen“. Die 27-Jährige gab alles, wurde dann aber unfreiwillig zum Mittelpunkt eines ungewollten Scherzes.

Moderatorin Andrea Kaiser (37) leistete sich nämlich eine sehr zweideutigen Spruch, der manchem Zuschauer ein Grinsen ins Gesicht trieb.

Was war passiert? Fang-Newcomerin Vanessa Mai robbte beim Spiel „Mud Race“ auf der Flucht vor einem Gegner auch durch einen mit Hindernissen ausgestatteten Schlammbottichs. Wie die anderen Teilnehmer dieser Runde sah sie danach entsprechend versaut aus. Flugs wurden die Kandidaten mit einem Waasserschlauch gereinigt. Kommentar von Frau Kaiser: „Einmal Vanessa Mai abspritzen – da träumen viele Menschen davon.“ Hilfe!

Vanessa Mai im Schlamm - und dann das!

(v.l.n.r.) Patrick Peter; Jaqueline Schulz; David Odonkor. © SAT.1 / Willi Weber

Luke Mockridge (30) reagierte gewohnt schlagfertig: „Es ist 20.15 Uhr, Andrea“. Erst dann dürfte der Moderatorin, die übrigens mit dem französischen Rallyefahrer Sébastien Ogier, verheiratet ist, die Mehrdeutigkeit ihrer Aussage bewusst geworden sein…

David Odonkor verteidigte Titel

David Odonkor verteidigt als Kapitän mit seinem Team – Jaqueline Schulz (22, Stuntfrau), Luca Ehrmanntraut (23, Turner), Patrick „Peet“ Peter (23, Parkour-Athlet) – erfolgreich den Deutschen Meistertitel im Fangen.

Luke Mockridge geht im dritten Jahr in Folge leer aus. Ob er bei der „CATCH!“-Europameisterschaft am Freitag, 17. Januar, 20:15 Uhr, in SAT.1 mehr Erfolg hat? Diese Fänger hat er in sein Nationalteam berufen: Silke Sollfrank (22, Parkour-Athletin), Norman Lichtenberg (27, Freerunner) und Patrick „Peet“ Peter (23, Parkour-Athlet).

Vanessa Mai im Schlamm - und dann das!

(v.l.n.r.) Teamkapitäne Luke Mockridge; Vanessa Mai; Fabian Hambüchen; David Odonkor.
© SAT.1 / Willi Weber

Das könnte Euch auch interessieren