05.10.2020 20:39 Uhr

„Verstehen Sie Spaß…?“: TV-Ikone Paola Felix wird 70

Paola Felix ist Schlagersängerin und moderierte mit ihrem Mann vor Jahren die legendäre Samstagabendshow "Verstehen Sie Spaß?". Für Zuschauer war aber ein ungewollter Ausrutscher ein Fernsehhighlight.

imago images / Martin Vogt

Die Schweizer Schlagersängerin Paola Felix sorgte für einen der großen Lachmomente im deutschen Fernsehen, und sie lachte kräftig mit.

Als die ARD Karl Dall 2001 zum 60. Geburtstag würdigte, sang Paola mit Dall ihren Hit „Blue Bayou“. Als Kulisse diente eine aufblasbare Palmeninsel. Kaum hatte sie aber die ersten Worte gesungen, rutschte sie vor laufender Kamera ab, von der Insel auf eine aufblasbare Banane und ein paar Stufen hinunter auf den Studioboden. Paola rappelte sich auf, zupfte ihr Kleines Schwarzes zurecht und sang weiter – unterbrochen von ein paar Lachsalven zusammen mit Dall. Heute wird die Frohnatur 70 Jahre alt.

Was wäre Paola ohne „Verstehen Sie Spaß…?“

„‚The Show must go on‘ war ganz klar mein erster Gedanke“, sagte Paola Felix der Deutschen Presse-Agentur kurz vor ihrem Geburtstag. „Es gibt nichts Lustigeres als den unfreiwilligen Humor. Die blauen Flecken, die ich davontrug, waren schnell vergessen. Noch heute werde ich auf diese Szene angesprochen.“

„Verstehen Sie Spaß?“ Das wäre auch eine passende Frage zu dem ungewollten Ausrutscher gewesen. Das ist der Titel der Sendung, die Paola als Highlight ihrer Karriere bezeichnet. In den 80er Jahren waren Aufnahmen mit versteckter Kamera, um normale Bürger und Promis hinters Licht zu führen, noch ziemlich neu. Paolas Mann Kurt Felix war damit im deutschen Fernsehen erfolgreich.

Paola fing als Co-Mideratorin an

Als „Verstehen Sie Spaß?“ zur Samstagabendshow ausgebaut wurde, stieß Paola 1983 als Co-Moderatorin dazu. Bis 1990 stand sie dafür mit ihm vor der Kamera. 1982 hatten sie gemeinsam schon die Show „Lieder gehen um die Welt“ präsentiert.

Paola trat schon als Teenager bei Gesangswettbewerben auf, landete in den 70er Jahren erste Hits und trat oft in der ZDF-Hitparade auf. Sie sang zuerst unter ihrem Mädchennamen Paola del Medico, später dann nur noch mit dem Vornamen. Am denkwürdigen Eurovision Song Contest (ESC) 1969 nahm sie für die Schweiz teil. Gleich vier Interpreten landeten damals mit der gleichen Punktzahl auf dem ersten Platz und wurden zu Siegern erklärt. Paola belegte mit „Bonjour, bonjour“ den Platz direkt dahinter.

"Verstehen Sie Spaß...?": TV-Ikone Paola Felix wird 70

imago images / Martin Vogt

Vorentscheid zum ESC

1982 nahm sie in Deutschland an der Vorentscheidung für die Teilnahme am ESC teil. Sie sang „Peter Pan“ und wurde nur von Nicole geschlagen, die den Wettbewerb später mit „Ein bißchen Frieden“ gewann.

Schon mit 18 Jahren lernte sie Kurt Felix kennen, der sie als Sängerin in seine Sendung „Club 68“ im Schweizer Fernsehen eingeladen hatte. Die beiden begegneten sich über die Jahre in Studios immer wieder, bis Felix, so erzählte Paola es 2019 dem Schweizer Sender SRF, eines Tages in einer Aufzeichnungspause zu ihr sagte: „Fräulein del Medico, wir heiraten dann einmal.“ Das passierte 1980. „Es war eine große Liebe, wie es sie nur einmal gibt im Leben“, sagte Paola dem SRF. „Kurt und ich waren füreinander bestimmt. Wir waren Seelenverwandte.“ Der Moderator starb 2012 mit 71 Jahren an Krebs.

Sie lebt zurückgezogen

Paola hat sich 1990 mit 40 Jahren aus dem Showgeschäft zurückgezogen. Sie habe mehr Zeit mit ihrem Mann verbringen sollen, sagte sie. Sie trat danach nur noch selten auf. So sang sie „Blue Bayou“ 2018 im Duett mit Helene Fischer in deren Weihnachtsschau. 2007 hatte sie Fischer schon die „Krone der Volksmusik“ als erfolgreichste Sängerin überreicht. Sie habe Helene Fischer damals eine große Karriere vorausgesagt, sagte Paola der dpa. „Und ich behielt recht.“

Den Geburtstag werde sie wie seit vielen Jahren bei einem gemütlichen Abend mit der Familie genießen, sagte Paola, die in St. Gallen und Lugano im Tessin lebt. „Eine große Geburtstagsfeier gab es an meinem 40. Geburtstag vor 30 Jahren“, meinte Paola. „Das Fest fiel zusammen mit der der Sendung, in der ich mich als Sängerin aus dem Showbusiness verabschiedet habe, um dem Privatleben den Vorrang einzuräumen.“ (Christiane Oelrich, dpa)

© dpa-infocom, dpa:200929-99-749658/4

Das könnte Euch auch interessieren