02.06.2020 09:44 Uhr

Von „Alles was zählt“ zu „Nachtschwestern“: Juliette Greco ist zurück

Foto: TVNOW / Heidi Rogall

Juliette Greco kehrt nach der Babypause wieder vor die Kamera zurück und ist in der beliebten Serie „Nachtschwestern“ zu sehen. In den letzten Jahren kannte man sie vor allem aus der Daily-Soap „Alles was zählt“.

Nun freut sich Juliette Greco aber auf ihre neue Aufgabe und erklärt gegenüber RTL: „Ich freue mich sehr über diese neue Episoden-Hauptrolle. Ich spiele Johanna Heise, eine liebende Mutter und Ehefrau eines Patienten, die von ihrer Vergangenheit eingeholt wird. Sie ist eine Impfgegnerin…“

Von "Alles was zählt" zu "Nachtschwestern": Juliette Greco ist zurück


Foto: TVNOW / Christoph Assmann

Über ihren Wechsel vom „Alles was zählt“-Set zu den „Nachtschwestern“ sagt sie: „Das möchte ich gar nicht vergleichen. Ich freue mich über jedes Set, tolle Kollegen, spannende Geschichten und spielen zu dürfen. Welch ein schönes Geschenk.“

Kommt sie zu AWZ zurück?

AWZ-Fans hoffen natürlich immer noch, dass Juliette Greco wieder zurückkehrt, dazu sagt sie: „“Alles was zählt“ war, ist und bleibt eine ganz besondere Zeit in meinem Leben. Ich vermisse Vieles an dieser Produktion, weil es eben wirklich mehr war als nur meine Arbeit. Ich habe dort so viel Zeit meines Lebens verbracht. Ich habe es geliebt und hoffe, dass man das weiß und vielleicht auch über den Bildschirm gespürt hat. Ich freue mich über alle AWZ-Menschen vor und hinter der Kamera, die mich auch bis heute aus dieser Zeit begleiten – bis hin zu meinem Mann, den ich dort kennengelernt habe und der mit unseren Kindern mein ganzes Leben verzaubert hat. Und dann gibt es sogar die Kolleginnen und Kollegen, die ich jetzt beruflich in anderen Produktionen wieder treffen darf, wie zum Beispiel bei den „Nachtschwestern“. Das bedeutet mir viel.“

Von "Alles was zählt" zu "Nachtschwestern": Juliette Greco ist zurück


Foto: TVNOW / Christoph Assmann

Und weiter: „Was „Alles was zählt“ angeht: Oh ja, auf einen Kaffee in der AWZ-Kantine würde ich mich direkt einladen lassen, eine große Runde quatschen und mich mit möglichst vielen über alles austauschen. Darüber hinaus stellt sich die Frage nicht, da eindeutig kein Rollenangebot besteht und alle Rollen erfolgreich vergeben sind. (lacht) Aber vom Herzen her: AWZ bleibt das, was es ist: Eine Herzensangelegenheit für mich!“