07.11.2020 15:59 Uhr

Warum Rafael-Evitan Grombelka von der „Tagesschau“ Chris Tall zu Tränen rührt

In der vierten Ausgabe von "Das Supertalent" wird es lustig, aber auch sehr emotional. Bei einem Talent kommen Chris Tall sogar Tränen: "Dass mich jemand so berührt, hätte ich niemals gedacht".

Foto: TVNOW / Stefan Gregorowius

In der vierten Ausgabe von „Das Supertalent“ wird es lustig, aber auch sehr emotional. Bei einem Talent kommen Chris Tall sogar Tränen: „Dass mich jemand so berührt, hätte ich niemals gedacht“. Am heutigen Samstagabend versuchen Papageien, Dragqueens, ein Lichtmaler, Seilspringer, Tänzer und viele mehr die Jury zu überzeugen.

Warum Rafael-Evitan Grombelka von der "Tagesschau" Chris Tall zu Tränen rührt

Foto: TVNOW / Stefan Gregorowius

Gehörloses Talent

Mit dabei ist auch ein gehörloser Gebärdensprachen-Sänger Rafael-Evitan Grombelka. Der 35-Jährige aus Köln ist seit Geburt gehörlos – ebenso wie sein Bruder und seine Eltern. Rafael ist nicht nur Gebärdensprachkünstler, Poetry Slammer, ModelSchauspieler, sondern hauptberuflich auch Gebärden-Dolmetscher, u.a. für die „Tagesschau“ beim Sender Phoenix.

Bei „Das Supertalent“ möchte er in Gebärdensprache singen. Rafaels Freundin hatte ihn beim „Supertalent“ angemeldet. Grombelka zur „Bild“-Zeitung: „Sie hat mich motiviert es zu wagen. Sie hat mir das Gefühl gegeben, dass ich der Richtige für diesen Auftritt bin.“

Warum Rafael-Evitan Grombelka von der "Tagesschau" Chris Tall zu Tränen rührt

Foto: TVNOW / Stefan Gregorowius

So kann man Musik zeigen!

Der 35-Jährige fühlt die tiefen und die hohen Töne. „Ich kann Musik zeigen durch Gebärdensprache!“ sagt Rafael. Sein größtes Anliegen ist es, klarzustellen, dass er wirklich alles im Leben kann, außer eben hören. Er übersetzt, moderiert, schauspielert und dichtet – alles in Gebärden – und spricht sechs verschiedene Gebärdensprachen. Als geschäftsführender Partner einer Agentur für Gebärdensprache bieten er und sein Team und nicht nur die Simultanübersetzung in die Gebärdensprache an, sondern produzieren auch Gebärdensprachvideos für ihre Auftraggeber. Seminare und Workshops komplettieren das Angebot.

Rafael-Evitan perfomt den Hit „Weinst Du“ (im Original von Echt) und damit rührt er die Jury aus Dieter Bohlen, Evelyn Burdecki, Bruce Darnell und Chris Tall zu überzeugen. Der 29-Jährige weint sogar bei dem Auftritt des Gebärdensprachen-Sängers.

Chris Tall schwer gerührt

„Es hat drei Sekunden gedauert, da hatte ich Gänsehaut am ganzen Körper und dann merkte ich, wie mir das Wasser in die Augen schoss“, erzähklze Chris Tall der „Bild“-Zeitung. „Ich habe so geheult, dass ich noch nicht mal mehr mein Jury-Urteil richtig abgeben konnte. Dabei weiß ich noch nicht mal, was mich da so genau berührt hat.“

Und was sagt Rafeael zu seiner Performance? „Ich möchte allen Gehörlosen Mut machen, auf die Bühne zu gehen und zu zeigen, was sie können. Ich denke schon, dass ich ein Vorbild bin. Oft ist es ja so, wenn einer den ersten Schritt wagt, die unbekannte Tür öffnet, folgen andere und das finde ich gut. So kann ich meinen Mut weitergeben.“

Ob seine Musikperformance neben Chris Tall auch die restliche Jury überzeugen wird? „Das Supertalent“ ab 20.15 Uhr bei RTL und TVNow.